US-Autozölle und die Folgen

IMK berechnet verschiedene Szenarien: Eskalierender Handelskrieg kann Deutschland in Rezession treiben, Schuldenbremse begrenzt Möglichkeit zum Gegensteuern

Bis zum 13. November muss US-Präsident Donald Trump entscheiden, ob er die Zölle auf Auto-Importe aus der EU erhöhen will. Sollte er das tun und sollten sich die Streitigkeiten mit den USA in der Folge deutlich zuspitzen, drohen Deutschland jährliche Wachstumsverluste von bis zu 0,7 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) und eine Rezession.

„US-Autozölle und die Folgen“ weiterlesen

Hamburg, Stadt der Guten Arbeit

Im Rahmen der Aktuellen Stunde debattiert die Hamburgische Bürgerschaft heute auf Antrag der SPD-Bürgerschaftsfraktion das Thema „Hamburg, Stadt der Guten Arbeit: Erstmals mehr als eine Million sozialversicherungspflichtige Jobs„. Nach einem jahrelangen und kontinuierlichen Anstieg seit 2009 hat die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs in Hamburg im August 2019 die Marke von einer Million überschritten.

„Hamburg, Stadt der Guten Arbeit“ weiterlesen

Missstände im Tierversuchslabor: Vorwürfe gegen LPT lückenlos aufklären

Zu den neuerlichen Vorwürfen gegen die Firma Laboratory of Pharmacology and Toxicology GmbH & Co.KG (LPT) und die von der Hamburger Gesundheitsbehörde veranlassten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft erklärt Sylvia Wowretzko, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion:

„Missstände im Tierversuchslabor: Vorwürfe gegen LPT lückenlos aufklären“ weiterlesen

Bitte nicht Wenden? Hauptbahnhof auf dem Prüfstand

Mit einer umfangreichen Untersuchung wollen Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen der Frage nachgehen, ob mittels einer sogenannten Durchbindung von Zügen des Schienenpersonennahverkehrs  (SPNV) der Hamburger Hauptbahnhof leistungsfähiger werden kann. Das geht aus einer Kleinen Anfrage des SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Ole Thorben Buschhüter hervor.

„Bitte nicht Wenden? Hauptbahnhof auf dem Prüfstand“ weiterlesen

Inakzeptables Angebot der Arbeitgeber

In der zweiten Verhandlung für die Holz- und Kunststoff verarbeitende Industrie in Baden-Württemberg haben die Arbeitgeber erstmals ein Angebot vorgelegt: 1,5 und 1,3 Prozent, über 30 Monate. Auf dieses inakzeptable Angebot folgen nächste Woche bundesweite Warnstreiks.

„Inakzeptables Angebot der Arbeitgeber“ weiterlesen

DGB: Hartz-IV-System komplett überarbeiten

DGB Nord zum Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Uwe Polkaehn, Vorsitzender DGB Nord: „Es ist überfällig das Hartz-IV-System komplett zu überarbeiten. Menschen dürfen nicht in jede noch so prekäre, unterbezahlte und unwürdige Arbeit gedrängt werden. Gut, dass dem nun zumindest ein kleiner Riegel vorgeschoben ist.

„DGB: Hartz-IV-System komplett überarbeiten“ weiterlesen

Moderner Sport im Herzen Harburgs

SPD und Grüne wollen die Sanierung und Umgestaltung der Bezirkssportanlage Außenmühle in Harburg mit 840.000 Euro unterstützen. Das sieht ein entsprechender Antrag vor, über den die Bürgerschaft am 6. November abstimmt. Mit den Mitteln aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 schließen die Fraktionen eine offene Finanzierungslücke der insgesamt mehr als 2,7 Millionen Euro umfassenden Sanierungsmaßnahme.

„Moderner Sport im Herzen Harburgs“ weiterlesen

Neuer Kunstrasen für den HTHC

Rot-Grün will den Bau eines Kunstrasenfeldes mit umweltfreundlichem Inlay beim Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC) in Langenhorn mit 210.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 unterstützen. Über einen entsprechenden Antrag stimmt die Bürgerschaft am 6. November ab.

„Neuer Kunstrasen für den HTHC“ weiterlesen

20 Jahre Kunstverein Harburger Bahnhof

Am kommenden Samstag feiert der Kunstverein Harburger Bahnhof mit einer großen Jubiläumsfeier seinen 20. Geburtstag. Gegründet 1999 bespielt der Kunstverein seither den historischen Wartesaal des Bahnhofs Hamburg-Harburg, der mitten im Bahnhof über Gleis 3 und 4 liegt. An zentralem Ort bietet er aktuellen künstlerischen Arbeiten eine Bühne, die sie in Einzelprojekten auch immer wieder auf das weitere Bahnhofsumfeld ausdehnt. Kultursenator Carsten Brosda wird dem Kunstverein am kommenden Samstag um 19 Uhr persönlich gratulieren und kündigt eine Aufstockung der Förderung an.  

„20 Jahre Kunstverein Harburger Bahnhof“ weiterlesen