Decker auf der A7 eröffnet

Seit heute, Samstag 23. Juni 2018, rollen die Autos durch die erste Röhre des Schnelsener Deckels auf der A7. Der A7-Ausbau nördlich des Elbtunnels geht mit großen Schritten voran. Soeben sind die ersten Fahrzeuge durch die Weströhre des Schnelsener Deckels gefahren. Damit rollt jetzt nach gut dreieinhalb Jahren Bauzeit der Verkehr Richtung Süden durch die erste fertiggestellte Tunnelseite. Ab kommenden Montag werden die Autos auch in Richtung Norden durch diese Röhre geleitet, womit der Bau der Oströhre beginnen kann. „Decker auf der A7 eröffnet“ weiterlesen

DGB fordert deutlich mehr Mindestlohn-Kontrollen

Der DGB fordert insgesamt 10.000 Stellen für die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Zoll, um den gesetzlichen Mindestlohn flächendeckend zu kontrollieren. „Wenn wir die Untergrenze nicht endlich überall durchsetzen, geht das Vertrauen in den Rechtsstaat verloren“, sagte DGB-Vorstand Stefan Körzell gegenüber der WirtschaftsWoche. „Rund 1,8 Millionen hart arbeitende Menschen werden noch immer um den Mindestlohn betrogen.“ „DGB fordert deutlich mehr Mindestlohn-Kontrollen“ weiterlesen

ver.di: „Ab heute ist das Personal in den Hamburger Krankenhäusern alle“

Bei bedarfsgerechter Schichtausstattung, gemessen an der Einschätzung der Pflegekräfte selbst, würde das Personal in den Hamburger Krankenhäusern in diesem Monat nur bis zum 25. Juni reichen, hat die Gewerkschaft ver.di errechnet. Anders ausgedrückt: das vorhandene Personal müsste um 22% aufgestockt werden, damit den ganzen Monat mit bedarfsgerechter Schichtausstattung gearbeitet werden könnte. „ver.di: „Ab heute ist das Personal in den Hamburger Krankenhäusern alle““ weiterlesen

Newsletter „Betrieb & Gewerkschaft“ – aktuelle Ausgabe erschienen

Einmal wöchentlich gibt Wolfgang Rose seinen Newsletter Betrieb und Gewerkschaft heraus, in dem er über seine Arbeit in der Bürgerschaft sowie weitere interessante Themen aus Arbeitswelt, Gewerkschaften, Politik und Kultur informiert. „Newsletter „Betrieb & Gewerkschaft“ – aktuelle Ausgabe erschienen“ weiterlesen

DGB: „Populistischen Überbietungs-Wettlauf beenden“

Anlässlich des Weltflüchtlingstags 2018 erklärt DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach: „Wo Grund- und Menschenrechte bleiben, wenn in Bayern Wahlen anstehen, lässt sich gerade auf bundespolitischer Ebene besichtigen – leider. CSU-Chef Seehofer kündigt einen ‚Masterplan Migration‘ an, hält ihn aber geheim. „DGB: „Populistischen Überbietungs-Wettlauf beenden““ weiterlesen

Mehr Geld für das UKE

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) erhält in den kommenden Jahren eine deutliche Budgetsteigerung. Neben 36 Millionen Euro zusätzlichen Mitteln für den Betrieb, also den Zuschüssen für Forschung und Lehre, bekommt das UKE jährlich 20 Millionen Euro mehr für Investitionen. Das Geld soll unter anderem in die Ausstattung des Medizin- und Zahnmedizinstudiums, in die Digitalisierung, in High-Tech-Geräte und technische Anlagen für die Forschung sowie in die Modernisierung der baulichen Infrastruktur fließen. „Mehr Geld für das UKE“ weiterlesen

„Engagement ist unbezahlbar!“

Hamburg ist die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Insgesamt gibt es 1417 Stiftungen in der Hansestadt und jedes Jahr wächst ihre Zahl. Im vergangenen Jahr wurden 16 neue Stiftungen gegründet. Dieses herausragende bürgerschaftliche Engagement ehrt der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg heute Abend mit dem Neustifterempfang. „„Engagement ist unbezahlbar!““ weiterlesen

Streitschlichter treffen sich

Vor nahezu 20 Jahren wurde die Streitschlichtung an den ersten Schulen in Hamburg ins Leben gerufen. Seither ist die Streitschlichtung ein Erfolgsprojekt. Über 2.000 Schülerinnen und Schüler sind aktuell in Streitschlichtungs-Teams an Hamburger Schulen tätig. Für etwa 120 Hamburger Schulen gehört das Konzept „Streitschlichtung“ zum Schulalltag. Allein in den letzten sechs Jahren sind über 10.000 Schüler und Schülerinnen zu Streitschlichter und Streitschlichterinnen ausgebildet worden. „Streitschlichter treffen sich“ weiterlesen

Neuer Glanz für’s Thalia-Theater

Das Thalia-Theater feiert im November seinen 175. Geburtstag. Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen unterstützen die anlässlich des Jubiläums geplanten, denkmalgerechten Sanierungsmaßnahmen im Haus. Einen entsprechenden Antrag hat Rot-Grün in die Hamburger Bürgerschaft eingebracht. In der kommenden Sommerpause soll das Vorderhaus mit seinen für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereichen erneuert werden. Die Sanierungskosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro sollen von der Bürgerschaft mit insgesamt 400.000 Euro aus dem Sanierungsfonds „Hamburg 2020“ unterstützt werden. „Neuer Glanz für’s Thalia-Theater“ weiterlesen