„Wir brau­chen Aus­bil­dungs­­ga­ran­tie“

320 000 Bewerber für 170.000 freie Plätze: Viele Jugendliche, die eine Ausbildung machen wollen, gehen leer aus. Anna Leona Gerhardt von der DGB Jugend fordert deshalb im SWR Tagesgespräch eine Offensive in der betrieblichen Ausbildung. Dazu gehört unter anderem ein modernes Berufsbildungsgesetz, das den Rahmen für eine gute Ausbildung sichert.

Tourismus in Hamburg: Deutlich mehr Gäste und Übernachtungen

Die Hamburger Beherbergungsbetriebe haben für den Juni 2017 mehr Gäste und mehr Übernachtungen als im Juni des Vorjahres gemeldet. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 12,0 Prozent auf 1 268 000 und die Anzahl der Gäste um 9,3 Prozent auf 617 000, so das Statistikamt Nord. „Tourismus in Hamburg: Deutlich mehr Gäste und Übernachtungen“ weiterlesen

Newsletter „Betrieb & Gewerkschaft“ – aktuelle Ausgabe erschienen

Einmal wöchentlich gibt Wolfgang Rose seinen Newsletter Betrieb und Gewerkschaft heraus, in dem er über seine Arbeit in der Bürgerschaft sowie weitere interessante Themen aus Arbeitswelt, Gewerkschaften, Politik und Kultur informiert. „Newsletter „Betrieb & Gewerkschaft“ – aktuelle Ausgabe erschienen“ weiterlesen

DGB: Frauenquote auch für Vorstände

Seit 2015 gilt eine feste Frauenquote für Aufsichtsräte von börsennotierten, paritätisch mitbestimmten Unternehmen. Seitdem ist der Frauenanteil deutlich gestiegen. Ein erster, richtiger Schritt also – dem weitere folgen müssen: „Die Ausweitung der Geschlechterquote auf Aufsichtsräte weiterer Unternehmen und Vorstände wäre folgerichtig“, sagt DGB-Vize Elke Hannack. „DGB: Frauenquote auch für Vorstände“ weiterlesen

Fast vier Millionen für Altonaer Kinderkrankenhaus

Die Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) stellt zur Verbesserung der Notaufnahme im Altonaer Kinderkrankenhaus 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der Förderung werden die Neustrukturierung der Notaufnahme und der Anbau einer direkten Aufnahmestation zur besseren Patientenversorgung ermöglicht. „Fast vier Millionen für Altonaer Kinderkrankenhaus“ weiterlesen

Jede fünfte arbeitet atypisch

Jeder fünfte Erwerbstätige zwischen 15 bis 64 Jahren ging 2016 einer atypischen Beschäftigung nach (20,7 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis von Ergebnissen des Mikrozensus mitteilt, blieb der Anteil der atypisch Beschäftigten in den letzten drei Jahren damit nahezu unverändert (2015: 20,8 %, 2014: 20,9 %). Der Anteil der Normalarbeitsverhältnisse lag 2016 mit 69,2 % ebenso in etwa auf dem Vorjahresniveau (2015: 68,7 %). „Jede fünfte arbeitet atypisch“ weiterlesen