promedica: ver.di fordert die Angleichung an den öffentlichen Dienst

Im Tarifkonflikt mit dem Rettungsdienst promedica ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten am Dienstag (11. Februar 2020) anlässlich des „Europäischen Tags des Notrufs 112“ zu einer Protestkundgebung vor der Zentrale der Falck Rettungsdienst GmbH in Hamburg auf, zu der promedica gehört. „Alle Anbieter haben zwischenzeitlich Probleme, qualifiziertes Personal zu finden. Deshalb ist es wichtig, dass die Berufe im Rettungsdienst attraktiver werden. Jeder kann morgen auf schnelle Hilfe angewiesen sein“, sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler.

„promedica: ver.di fordert die Angleichung an den öffentlichen Dienst“ weiterlesen

Newsletter „Betrieb & Gewerkschaft“ – aktuelle Ausgabe erschienen

Einmal wöchentlich gibt Wolfgang Rose seinen Newsletter Betrieb und Gewerkschaft heraus, in dem er über seine Arbeit in der Bürgerschaft sowie weitere interessante Themen aus Arbeitswelt, Gewerkschaften, Politik und Kultur informiert.

„Newsletter „Betrieb & Gewerkschaft“ – aktuelle Ausgabe erschienen“ weiterlesen

DGB: Azubiticket ist „große finanzielle Entlastung“

„Das ist eine tolle Sache für die Auszubildenden“, kommentiert Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger die Einführung des BonusTickets für Azubis ab August 2020. „Viele müssen während ihrer Ausbildungszeit mit wenig Geld auskommen. Die hohen Preise für den Nahverkehr reißen heftige Lücken ins Portemonnaie. Mit der vergünstigten Fahrkarte wird die berufliche Bildung gestärkt und der Standort Hamburg für künftige Fachkräfte attraktiver.“  Die Hamburger DGB-Jugend setze sich schon seit Jahren für die Einführung eines Azubi-Tickets ein.„Mit diesem Angebot ist unsere Forderung nach einem Ticket für einen Euro pro Tag erfüllt“, so Karger.

„DGB: Azubiticket ist „große finanzielle Entlastung““ weiterlesen

Azubiticket ab August 2020

Nachdem die Bürgerschaft auf Antrag der Regierungsfraktionen die Einführung eines HVV-Tickets für Auszubildende veranlasst hat, hat der Senat heute die weitergehenden Planungen vorgestellt. So wird das BonusTicket für Azubis 30 Euro im Monat kosten und ab August erhältlich sein. Die Stadt Hamburg und die Ausbildungsbetriebe finanzieren einen Zuschuss von jeweils 20 Euro. Auch Freiwilligendienstleistende und Anwärter der Beamtenausbildung profitieren vom neuen Angebot.

„Azubiticket ab August 2020“ weiterlesen

40 Mio. Euro für digitale Lehr- und Lernmittel für Hamburgs Schulen

Es ist soweit: Hamburgs Schulen können jetzt für insgesamt rund 40 Millionen Euro aus dem „DigitalPakt Schule“ zwischen der Bundesregierung und den Ländern Notebooks, Tablets, Mikrocomputer für die Schülerinnen und Schüler sowie digitale Tafeln (Displays, Beamer) für die Unterrichtsräume kaufen.

„40 Mio. Euro für digitale Lehr- und Lernmittel für Hamburgs Schulen“ weiterlesen

Rot-Grün sichert Lehmbaufestival

SPD und Grüne fördern mit Mitteln aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 den gemeinnützigen Verein Bunte Kuh e.V, der sich für soziokulturelle Kunstprojekte engagiert. Damit die vom Verein mit viel Engagement abgehaltenen Lehmbau-Festivals auch in Zukunft regelmäßig veranstaltet werden können, ist eine neue, mobile Dachkonstruktion erforderlich. Die hierfür benötigten Mittel in Höhe von 120.000 Euro sollen aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 bereitgestellt werden. Die Bürgerschaft stimmt heute über den Antrag der Regierungsfraktionen ab.

„Rot-Grün sichert Lehmbaufestival“ weiterlesen

„Kultur und Schule“ wird ausgeweitet

2019 konnten 52 Kooperationsprojekte zwischen Schule und Kultur durchgeführt werden: Am 1.2. startet die zweite Bewerbungsphase

Der neue Projektfonds Kultur & Schule ist ein großer Erfolg. 2019 konnten 52 Kulturprojekte an Hamburgs Schulen Dank einer Förderung von 520.000 Euro umgesetzt werden. Die Schülerinnen und Schüler konnten zum Beispiel an zirkuspädagogischen Angeboten teilnehmen, Stahl-Keramik-Skulpturen entlang mehrerer Schulgebäude gestalten, ein Computerspiel entwickeln, tanzend forschen oder mithilfe ausgedienter Atlanten eine neue Welt gestalten. Auf Grund des Erfolges hat sich jetzt die Stadt mit den unterstützenden Stiftungen darauf verständigt, auch 2020 wieder Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Künstlerinnen und Künstlern zu ermöglichen. Bis Ende März können sich Projekte nun für die nächste Ausschreibungsrunde online unter www.kinderundjugendkultur.info bewerben.

„„Kultur und Schule“ wird ausgeweitet“ weiterlesen

Die Bärenjagd kann beginnen

Der in Hamburg lebende Regisseur Mohammad Rasoulof kann sich mit „Es gibt kein Böses“ Hoffnung auf einen Goldenen Bären machen. Wie die Festivalleitung heute bekannt gegeben hat, läuft der Film im Wettbewerb der 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Insgesamt ist die FFHSH mit sechs Weltpremieren auf der Berlinale vertreten, darunter der Politthriller „Curveball“ und der First Steps-Gewinner „Futur Drei“.

„Die Bärenjagd kann beginnen“ weiterlesen

Hamburg ist bundesweit Vorbild beim Klimaschutz

Im Rahmen der Bürgerschaftssitzung wurden gestern der Hamburger Klimaplan sowie in erster Lesung das Klimaschutzgesetz und die Aufnahme des Klimaschutzes in die Hamburgische Verfassung behandelt. Damit kommt Hamburg seiner Verantwortung nach und bringt weitere Klimaschutzmaßnahmen auf den Weg. Mit Fortschreibung des Klimaplans soll Hamburg bis zum Jahr 2030 55 Prozent weniger CO2-Emissionen ausstoßen als noch im Jahr 1990 und bis 2050 klimaneutral sein. 

„Hamburg ist bundesweit Vorbild beim Klimaschutz“ weiterlesen