Golden Globe für Fatih Akin

Hamburg-Thriller „Aus dem Nichts“ gewinnt Golden Globe als bester nicht-englisch-sprachiger Film – Kultursenator Brosda gratuliert: „Einer der weltweit wichtigsten Filmpreise, zeugt nicht nur von der Relevanz des Filmthemas, sondern auch von Akins großem Können als Regisseur.“ „Golden Globe für Fatih Akin“ weiterlesen

ver.di begrüßt Öffnung der GKV für Beamte

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt die am Dienstag vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) beschlossene Gesetzesänderung zur Öffnung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Beamtinnen und Beamte. Die Gesetzesänderung, die statt der bisherigen individuellen Beihilfe den hälftigen Beitrag zur GKV oder einer privaten Krankenvollversicherung vorsieht, ist eine seit Jahren erhobene Forderung von ver.di auf Bundesebene. „ver.di begrüßt Öffnung der GKV für Beamte“ weiterlesen

Klaus Wicher ist 50 Jahre Gewerkschaftsmitglied

ver.di ehrt Hamburger Vorsitzenden des SoVD: Am heutigen Donnerstag, den 21. Dezember wurde der Hamburger Landesvorsitzende des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) Klaus Wichert für seine 50-jährige Gewerkschaftsmitgliedschaft geehrt. Landesbezirksleiter Berthold Bose überreichte dem ver.di-Mitglied Wicher im Hamburger Gewerkschaftshaus die Ehrennadel zur 50-jährigen Mitgliedschaft und gratulierte ihm persönlich. „Klaus Wicher ist 50 Jahre Gewerkschaftsmitglied“ weiterlesen

DGB zum Masterplan Hamburg: Zur Industrie gehört die Arbeit 4.0

Schraubst Du noch oder druckst Du schon? Mit der Digitalisierung der Wirtschaft – in der Industrie als „Industrie 4.0“ bezeichnet – sind große Chancen und Herausforderungen für Beschäftigte und Hamburger Unternehmen verbunden. Der Industriestandort Hamburg rüstet sich für die Herausforderung. Die Gewerkschaften sagen: Wer gut digitalisieren will, der muss sich um gute Arbeitsbedingungen und sichere Arbeitsplätze kümmern. Zur Industrie 4.0 gehört auch die Arbeit 4.0. „DGB zum Masterplan Hamburg: Zur Industrie gehört die Arbeit 4.0“ weiterlesen

Ankommen bei den Elmshorner Tee-Veredlern

Die „Weihnachtsgeschichte“ des DGB Hamburg: Der vor dem Krieg geflohene Syrier Basheer Kattan hat eine Beschäftigung als Lagerarbeiter bei der Mount Everest Tea Company gefunden – unterstützt durch das Flüchtlingslotsenprogramm von Arbeit und Leben Hamburg. „Ankommen bei den Elmshorner Tee-Veredlern“ weiterlesen

Opernloft bekommt eine neue Heimat

Das Opernloft bekommt ein attraktives neues Zuhause im Herzen von Hamburg. Voraussichtlich ab Herbst 2018 soll die private Bühne in das ehemalige England Fährterminal im Hafen ziehen. Stadt, Opernloft und Sprinkenhof GmbH haben heute einen Vertrag über die künftige Nutzung und die anstehenden Umbauten unterzeichnet. „Opernloft bekommt eine neue Heimat“ weiterlesen

Hamburg schiebt weiterhin nur Straftäter und Gefährder nach Afghanistan ab

Richtigstellung zur Berichterstattung im NDR-Fernsehen „Hamburg Journal“: Vor dem Hintergrund der Berichterstattung im „Hamburg Journal“ vom 17. Dezember 2017 über angeblich bevorstehende Abschiebungen nach Afghanistan, die nicht der zwischen Bund und Ländern verabredeten Beschränkung auf Straftäter und Gefährder entsprechen, stellt die Behörde für Inneres und Sport fest: „Hamburg schiebt weiterhin nur Straftäter und Gefährder nach Afghanistan ab“ weiterlesen

Hamburger Seniorenmitwirkungsgesetz auf dem Prüfstand

Das 2011 von den Hamburger DGB-Senioren initiierte und im Jahre 2012 von der Hamburgischen Bürgerschaft beschlossene Seniorenmitwirkungsgesetz wurde nach der im Gesetz verankerten Evaluationsverpflichtung 2017 auf den Prüfstand gestellt. Als zuständige Senatorin beauftragte Frau Prüfer-Storcks das Nexus-Institut mit dieser Aufgabe. Der Landesseniorenbeirat sowie bezirkliche Seniorenvertretungen, Vertreter großer Seniorenorganisationen und viele Beteiligte, die mit dem Gesetz arbeiten, wurden befragt, um ein authentisches Bild von der Gesetzespraxis zu erhalten. „Hamburger Seniorenmitwirkungsgesetz auf dem Prüfstand“ weiterlesen