„Parlament der Arbeit“ tagt in Lübeck

Der DGB-Bundesvorstand hat Uwe Polkaehn zur Wiederwahl als Bezirksvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes Nord (DGB Nord) vorgeschlagen. Als Stellvertreter bewirbt sich erneut Ingo Schlüter. Am 25. November stimmen die einhundert Delegierten der Gewerkschaften darüber im Rahmen der 6. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Nord in den Lübecker „media docks“ ab.  „Arbeit der Zukunft. Sicher. Fair. Mitbestimmt.“ So lautet das Motto der Konferenz, die die Dachorganisation der Gewerkschaften in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern am 25. November abhalten wird. „„Parlament der Arbeit“ tagt in Lübeck“ weiterlesen

„Share Deals“: Welchen Schaden hat Hamburg?

Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger hat Finanzsenator Peter Tschentscher aufgefordert offenzulegen, ob und ich welcher Höhe der Stadt Steuereinnahmen durch sogenannte „Share Deals“ entgehen: „Mit solchen ganz legalen Steuertricks umgehen Investoren die Grunderwerbssteuer und schaden so den Kommunen. Es kann nicht sein, dass jeder normale Bürger beim Kauf seines Eigenheims die Steuer bezahlt, aber die großen Investoren nicht. „„Share Deals“: Welchen Schaden hat Hamburg?“ weiterlesen

Wiedereröffnung Eisbahn Große Wallanlagen

Pünktlich zum Saisonstart präsentiert sich die beliebte und traditionsreiche Eisbahn in den Großen Wallanlagen in ganz neuer Schönheit. Die eislauffreie Zeit wurde genutzt, um eine umfassende Modernisierung durchzuführen. Gemeinsam mit den Planern, bauausführenden Firmen und vielen Gästen haben heute Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan und Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter in Hamburg-Mitte, die neu gestaltete Eisbahn wiedereröffnet. „Wiedereröffnung Eisbahn Große Wallanlagen“ weiterlesen

Deutlich mehr Personal in Hamburgs Pflegeheimen

In Hamburgs Pflegeheimen kümmern sich fortan mehr Pflegerinnen und Pfleger um das Wohl älterer Menschen. 360 zusätzliche Vollzeitstellen sorgen für eine Entlastung in der stationären Pflege. Dies haben die Einrichtungen nach einer Auswertung der Zahlen zur Jahreshälfte gemeldet. Bei der Steigerung der Personalzahlen wurde die geforderte Fachkraftquote von 50 Prozent eingehalten. Möglich wurde die gestiegene Zahl durch die Umsetzung der am Jahresbeginn gestarteten großen Pflegereform. „Deutlich mehr Personal in Hamburgs Pflegeheimen“ weiterlesen

Mobilität der Zukunft

Am 09. und 10. November 2017 fand in Wolfsburg die zweite Verkehrsministerkonferenz in diesem Jahr unter der Leitung von Senator Frank Horch statt. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat seit Anfang 2017 für die Dauer von zwei Jahren den Vorsitz der Verkehrsministerkonferenz inne und hat so die Möglichkeit, zahlreiche wichtige Verkehrsthemen anzuschieben und zu begleiten. Zentrale Themen auf der Tagesordnung der diesjährigen Herbstkonferenz waren Zukunftsthemen wie die Förderung der Elektromobilität, die Digitalisierung im Verkehrsbereich und das Autonome Fahren. „Mobilität der Zukunft“ weiterlesen

Stadt und HCU starten Projekt zur digitalen Bürgerbeteiligung

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung und die HafenCity Universität Hamburg haben sich in einem gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zusammengetan: Das Online-Beteiligungstool der Stadt soll mit dem vom CityScienceLab entwickelten Stadtmodell CityScope zusammengeführt und zu einem integrierten, online und vor Ort einsetzbaren digitalem Partizipationssystem (DIPAS) ausgebaut werden. „Stadt und HCU starten Projekt zur digitalen Bürgerbeteiligung“ weiterlesen

Joachim Lux bleibt bis 2024

Joachim Lux plant als Intendant des Thalia Theaters neue künstlerische Projekte unter dem Titel „Plattform Europa – Thalia international“ – Der Aufsichtsrat des Thalia Theaters hat heute einstimmig die Verlängerung des noch bis 2019 laufenden Vertrages von Joachim Lux als Intendant des Thalia Theaters bis 2024 beschlossen. Lux ist seit 2009 Intendant des Thalia Theaters. „Joachim Lux bleibt bis 2024“ weiterlesen

Hamburgs Initiativen geben Opfer mehr Rechte

Auf der Herbstkonferenz der Justizministerinnen und –minister sowie –senatoren (Jumiko) konnte Hamburg mit sieben Initiativen überzeugen. Allen Beschlüssen gemein ist, dass sie ganz direkt die Situation von Menschen in schutzlosen Räumen oder Notlagen in den Blick nehmen und gesetzliche Regelung zum Schutz anstreben. Dabei sind die Themen sehr vielfältig. Es geht um angemessene Entschädigungen bei grundloser Haft, eine ganzheitliche Betrachtung des Sexualstrafrechts, das jetzt Stückwerk ist, und den Schutz von Whistleblowern. „Hamburgs Initiativen geben Opfer mehr Rechte“ weiterlesen

Mehr tun für die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Neunzehn Hamburger Betriebe folgten dem gemeinsamen Aufruf von Handelskammer Hamburg und der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) und starteten in einem Modellprojekt mit der Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastung ihrer Mitarbeiter. „Mehr tun für die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz“ weiterlesen