Neuer Kunstrasen für den HTHC

Rot-Grün will den Bau eines Kunstrasenfeldes mit umweltfreundlichem Inlay beim Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC) in Langenhorn mit 210.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 unterstützen. Über einen entsprechenden Antrag stimmt die Bürgerschaft am 6. November ab.

„Neuer Kunstrasen für den HTHC“ weiterlesen

20 Jahre Kunstverein Harburger Bahnhof

Am kommenden Samstag feiert der Kunstverein Harburger Bahnhof mit einer großen Jubiläumsfeier seinen 20. Geburtstag. Gegründet 1999 bespielt der Kunstverein seither den historischen Wartesaal des Bahnhofs Hamburg-Harburg, der mitten im Bahnhof über Gleis 3 und 4 liegt. An zentralem Ort bietet er aktuellen künstlerischen Arbeiten eine Bühne, die sie in Einzelprojekten auch immer wieder auf das weitere Bahnhofsumfeld ausdehnt. Kultursenator Carsten Brosda wird dem Kunstverein am kommenden Samstag um 19 Uhr persönlich gratulieren und kündigt eine Aufstockung der Förderung an.  

„20 Jahre Kunstverein Harburger Bahnhof“ weiterlesen

Gegen Masern & Co: „Hamburger Impfwoche“ startet am 4. November

Vom 4. bis 7. November läuft in Hamburg die „Hamburger Impfwoche“ mit umfangreichen Informationsangeboten rund um das Thema Impfen. Am 6. November können sich Bürgerinnen und Bürger in den Gesundheitsämtern der Hamburger Bezirke sowie im Impfzentrum kostenlos beraten und direkt vor Ort impfen lassen.

„Gegen Masern & Co: „Hamburger Impfwoche“ startet am 4. November“ weiterlesen

Impulse für die Stadt der Zukunft

Die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, hat heute gemeinsam mit Oberbaudirektor Franz-Josef Höing dem Stadtplaner und früherem Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter den Fritz-Schumacher-Preis des Hamburger Senats überreicht. Die Auszeichnung vergibt der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg alle drei Jahre an Architekten und Stadtplaner und erinnert an die überragende Bedeutung des ehemaligen Oberbaudirektors Fritz Schumacher (1869-1947) für Hamburgs Baukultur und Stadtentwicklung.

Fritz-Schumacher-Preis-2019-Jörn Walter
Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt überreicht den Fritz-Schumacher-Preis an Jörn Walter.
Bild: © Ulrich Perre
„Impulse für die Stadt der Zukunft“ weiterlesen

Autobahn GmbH: Beschäftigte fordern verbindliche Regelungen von der Stadt

Die Beschäftigten des Landesbetriebes Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) müssen entscheiden, ob sie zur Autobahngesellschaft des Bundes wechseln, ihnen fehlen jedoch wichtige Informationen. Vom Personalamt fordern sie deshalb, die Widerspruchsfrist auszusetzen.

„Autobahn GmbH: Beschäftigte fordern verbindliche Regelungen von der Stadt“ weiterlesen

Mehr Tarifbindung gegen prekäre Beschäftigung

Zu den heute vorgestellten Arbeitsmarktzahlen sagt Hamburgs Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Katja Karger: „Die Zunahme der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten freut uns, ist aber nur die eine Seite der Medaille. Zu viele Menschen arbeiten in Hamburg nach wie vor in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen, sind befristet, haben unfreiwillig einen Minijob oder verdienen gerade mal den Mindestlohn.

„Mehr Tarifbindung gegen prekäre Beschäftigung“ weiterlesen

Eine Million sozialversicherte Jobs in Hamburg – Historischer Höchststand

In Hamburg sind erstmals über eine Million Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt, das teilte die Agentur für Arbeit heute mit. Der neue Höchststand zeigt, dass die konsequente Hamburger Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik Früchte trägt. Immer mehr Menschen finden in Hamburg Arbeit. Von diesem Trend der letzten Jahre profitieren auch arbeitslose Menschen in Hamburg.

„Eine Million sozialversicherte Jobs in Hamburg – Historischer Höchststand“ weiterlesen

Studie belegt Bedeutung von städtischem Wohnungsbau

Die Hamburger Wohnungswirtschaft (BFW Nord, Grundeigentümer-Verband Hamburg, IVD Region Nord und der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen) hat heute eine umfangreiche unabhängige Studie des Center for Real Estate Studies vorgestellt, in deren Rahmen insgesamt 270.000 Bestandsmieten in Hamburg analysiert wurden. Demnach liegt die Durchschnittsmiete der in der Studie untersuchten Wohneinheiten in Hamburg bei 8,21 Euro.

„Studie belegt Bedeutung von städtischem Wohnungsbau“ weiterlesen