Serien, made in Hamburg: Rot-Grün baut Film- und Medienstandort aus

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein soll mit zwei Millionen Euro zusätzlich unterstützt werden, um High-End-Formate bei der Serienproduktion umzusetzen. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der rot-grünen Regierungsfraktionen vor. Mit den zusätzlichen Mitteln haben Filmschaffende die Möglichkeit, vielversprechende hochwertige Serienprojekte am Standort Hamburg zu entwickeln und zu produzieren. Damit wird der Film- und Medienstandort Hamburg kulturell wie wirtschaftlich konkurrenzfähig gestärkt und im Segment „High-End-Serie“ eine größere internationale Sichtbarkeit erlangen.

„Serien, made in Hamburg: Rot-Grün baut Film- und Medienstandort aus“ weiterlesen

Angebotsoffensive des HVV: Rot-Grün will den Fährverkehr stärken

Die Fraktionen von SPD und Grünen wollen die Angebotsoffensive des HVV auch auf den Fährverkehr ausdehnen. Ein entsprechender Antrag der Regierungsfraktionen wird in der nächsten Bürgerschaft beraten. Der Antrag beinhaltet acht Maßnahmen, mit denen die besonders stark frequentierte Fährlinie 62 weiter gestärkt werden soll. Dazu zählen unter anderem die Einrichtung einer Expressfähre, ein durchgängiger Zehn-Minuten-Takt und ein verpflichtender Ausstieg in Finkenwerder. Zudem sollen Fährschiffe, die neu angeschafft werden, emissionsfrei betrieben werden können. Um den Fährverkehr kurzfristig zu entlasten, soll außerdem die Charterung von Schiffen geprüft werden.

„Angebotsoffensive des HVV: Rot-Grün will den Fährverkehr stärken“ weiterlesen

Neue U-Bahn Oldenfelde:„Schnellbahnausbau ist in vollem Gange“

Zur Eröffnung der neuen U-Bahn-Station Oldenfelde der Linie U1 erklärt Dorothee Martin, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Schnellbahnausbau ist in vollem Gange, dafür ist die neue U-Bahn-Station Oldenfelde der beste Beleg. Unser Ziel ist es, nachhaltige Mobilität zu fördern. Deshalb bauen wir mit der S4 und U5 zusätzliche Linien und erweitern wie in Oldenfelde bereits bestehende. Mit der neuen Haltestelle gewinnt die U1 weiter an Attraktivität. Die Anstrengungen der letzten Jahre haben sich bezahlt gemacht.“

„Neue U-Bahn Oldenfelde:„Schnellbahnausbau ist in vollem Gange““ weiterlesen

Tariflöhne steigen 2019 um 3,0 Prozent

Die Tariflöhne steigen im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 3,0 Prozent. Dies ergibt sich aus der vorläufigen Jahresbilanz, die das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung heute in Düsseldorf vorlegt. Bei einem zu erwartenden durchschnittlichen Anstieg der Verbraucherpreise von 1,4 Prozent führt dies zu einem deutlichen Reallohnzuwachs von voraussichtlich 1,6 Prozent. „Für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung erweist sich die Tarifpolitik damit einmal mehr als ein wichtiger Stabilitätsanker“, sagt der Leiter des WSI-Tarifarchivs, Prof. Dr. Thorsten Schulten.

„Tariflöhne steigen 2019 um 3,0 Prozent“ weiterlesen

Hamburg: Klimaschutz mit Plan

Bürgermeister Peter Tschentscher hat gestern Bürgerschaft in einer Regierungserklärung die ehrgeizigen Klimaschutzziele des Senats erläutert. Mit dem zweiten Hamburger Klimaplan wollen SPD und Grüne bis zum Jahr 2030 55 Prozent weniger CO2-Emissionen ausstoßen als im Jahr 1990. Bis 2050 soll Hamburg klimaneutral sein. Trotz Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstums hat Hamburg seit 2012 seine CO2-Emissionen kontinuierlich reduziert.

„Hamburg: Klimaschutz mit Plan“ weiterlesen

Sanierung der Hasse-Aula

Die rot-grünen Regierungsfraktionen in der Hamburgischen Bürgerschaft stellen für die Sanierung und barrierefreie Umgestaltung der Hasse-Aula in Bergedorf bis zu 500.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 bereit. Gemeinsam mit Mitteln der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und mehreren Stiftungen kann so eine Fördersumme von vier Millionen Euro erreicht werden, die für die Sanierung notwendig ist.

„Sanierung der Hasse-Aula“ weiterlesen

Neues Polizeigesetz: Verlässliche Grundlage moderner Polizeiarbeit

Die rot-grünen Regierungsfraktionen haben gestern in der Bürgerschaft nach umfassenden Beratungen das novellierte Polizeigesetz verabschiedet. Dieses wird künftig die Grundlage für eine moderne Polizeiarbeit in der Hansestadt sein. Damit folgt Hamburg einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts und setzt europarechtliche Vorgaben für den Datenschutz um.

„Neues Polizeigesetz: Verlässliche Grundlage moderner Polizeiarbeit“ weiterlesen

Arbeiten am Limit – auf Kosten der Gesundheit

Nur 13 Prozent der Beschäftigten in Deutschland bewerten ihre Arbeitsbedingungen grundsätzlich gut. Ein Fünftel arbeitet unter schlechten Bedingungen. Insbesondere die hohen Arbeitsbelastungen und die damit verbundenen Probleme treiben die Menschen um. Das sind zentrale Ergebnisse des DGB-Index Gute Arbeit 2019, der heute in Berlin vorgestellt wurde.

„Arbeiten am Limit – auf Kosten der Gesundheit“ weiterlesen

Unternehmenskultur hält vor allem Frauen vom Homeoffice ab

Viele Jobs ließen sich zumindest teilweise zu Hause erledigen – was den Beschäftigten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern würde. Dennoch nutzt nur ein Teil von ihnen diese Chance. Woran das liegt, haben Dr. Yvonne Lott, Forscherin am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, und Dr. Anja Abendroth von der Universität Bielefeld untersucht. Ihre neue Studie zeigt, dass Barrieren, die sich aus der Unternehmenskultur ergeben, eine wichtige Rolle spielen, wenn Beschäftigte nie von zu Hause aus arbeiten. Ein Recht auf Homeoffice würde vor allem Frauen helfen.

„Unternehmenskultur hält vor allem Frauen vom Homeoffice ab“ weiterlesen

Unterstützung fürs Jubiläum: 40 Jahre Christopher Street Day in Hamburg

Mit einem interfraktionellen Antrag unterstützen die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen gemeinsam mit den Fraktionen von CDU, FDP und die Linke den 40. Christopher Street Day (CSD) in Hamburg. Für die Jubiläumsfeier 2020 wird die Bürgerschaft insgesamt bis zu 50.000 Euro bereitstellen. Der CSD 2020 wird neben der bekannten und bunten CSD-Parade sowie zahlreichen Veranstaltungen erstmals auch eine internationale Menschenrechtskonferenz ausrichten. Den CSD in Hamburg besuchten 2019 rund 240.000 Menschen.

„Unterstützung fürs Jubiläum: 40 Jahre Christopher Street Day in Hamburg“ weiterlesen