Metro: Morgen Betriebsversammlung

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) verschärft ihren Protest gegen die geplante Aufgabe von vier der bundesweit 61 Metro-Großhandelsmärkte Cash & Carry. Deshalb finden morgen (Donnerstag) um 13 Uhr gleichzeitig Betriebsversammlungen in 61 Großhandelsmärkten bei Metro C&C statt; auch in Hamburg.

Hintergrund dieser abgestimmten Protestversammlungen ist die geplante Schließung der Märkte Berlin-Marzahn, Berlin-Pankow sowie Halle und der geplante Verkauf des Marktes in Rostock. Zahlreiche Märkte werden am Donnerstag zwischen 12.30 und 15 Uhr komplett geschlossen bleiben, da alle Beschäftigten ein großes Interesse an der Teilnahme haben – in Berlin sind beispielsweise drei von fünf Märkten dicht. ver.di wird diese Betriebsversammlungen flächendeckend begleiten.

Allein durch die Schließungen sollen nach dem Willen des Unternehmens 545 Menschen ihren zum großen Teil langjährigen Arbeitsplatz verlieren. Allerdings plant das Unternehmen auch in anderen Großhandelsmärkten Stellenstreichungen, so dass insgesamt 900 Arbeitsplätze akut bedroht sind. „Das steht im eklatanten Widerspruch zu der Ankündigung, dass Metro sich künftig verstärkt im Großhandelsgeschäft engagieren will“, sagte ein ver.di-Sprecher. „Es ist völlig unverständlich und widersinnig, wie ohne ausreichendes und kompetentes Personal die neue Konzernstrategie umgesetzt und Wachstum erreicht werden soll.“

Bereits im vergangenen Jahr waren 1.200 der insgesamt 15.000 Arbeitsplätze gestrichen worden. ver.di kritisiert deshalb diesen erneuten Aderlass scharf und fordert für die Kolleginnen und Kollegen eine Weiterbeschäftigung in anderen Märkten.

In Hamburg gibt es vier Metro-Großhandelsmärkte (Altona, Harburg, Niendorf und Rahlstedt) mit insgesamt über 1.000 Beschäftigten. Die Betriebsversammlungen in allen Hamburger Märkten beginnen am Donnerstag um 13 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.