Jahrgangsbester bekommt Stipendium

Der Steuerfachangestellte Jan Beilfuß hat als Jahrgangsbester seinen Ausbildungsgang in Hamburg abgeschlossen. Für diese Leistung wird er mit einem Stipendium der Northern Business School (NBS) ausgezeichnet.

Dadurch erhält er die Möglichkeit, ein berufsbegleitendes Betriebswirtschafts-Studium an der NBS zu absolvieren. Die Kosten der siebensemestrigen Hochschulausbildung in Höhe von rund 12.000 Euro werden vollständig übernommen. Gestiftet wird das Vollstipendium von Winfried Graw, Mitglied der Steuerberatungskammer und Geschäftsführer der CIT Commerz- und Industrietreuhand GmbH.

„Das Stipendium zeigt, wie stark sich Hamburger Unternehmen in der Nachwuchsförderung und der Weiterbildung engagieren“, sagt NBS-Geschäftsführer Mirko Knappe. „Zudem ist es ein weiterer Beleg dafür, wie gut unsere praxisnahe Hochschulausbildung am Standort Hamburg aufgenommen wird.“ Bereits seit ihrer Gründung wird die Northern Business School durch zahlreiche namhafte Hamburger Unternehmen unterstützt – zum Beispiel durch Philips, die Hamburger Hochbahn und das Kaffeeunternehmen J.J. Darboven.

Das berufsbegleitende Betriebswirtschafts-Studium an der Hamburger Northern Business School beginnt im September 2008. Weitere NBS-Studienangebote sind Wirtschaftsinformatik sowie spezialisierte Fachrichtungen wie etwa Coffeemanagement oder Logistik und Supply Chain Management.

Alle Studiengänge sind dabei auf die besonderen Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten und führen in sieben Semestern zu einem staatlich anerkannten Diplom- oder Bachelorabschluss. Bei den Info-Veranstaltungen am 14.08.2008 und am 04.09.2008 besteht in der Northern Business School die Möglichkeit, mehr über das Studium neben dem Job zu erfahren. Eine Übersicht über alle Studiengänge sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.nbs.de oder direkt bei der Studienberatung: 040-35700340 (Marc Petersen).

Über die Northern Business School:

Die NBS Northern Business School ist eine gemeinnützige Bildungsinstitution mit Sitz in Hamburg und bietet wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge in berufsbegleitender Form an. Die NBS versteht Ihre Funktion dahingehend, möglichst vielen Mitarbeitern von in Norddeutschland ansässigen Unternehmen ein Studium parallel zum Beruf zu ermöglichen. Die Präsenzvorlesungen und -seminare finden freitagabends und samstags statt. So stehen die Studierenden wie gewohnt tagsüber ihrem Unternehmen zur Verfügung.

Eine ausgeprägte Serviceorientierung hilft einerseits den Berufstätigen den administrativen Zeitbedarf gering zu halten und die Vereinbarkeit von Studium und Beruf zu verbessern. Andererseits machen schlanke, effiziente Strukturen eine fair-price-policy möglich und damit ein berufsbegleitendes Studium für viele Mitarbeiter und Unternehmen erst interessant. Die NBS hat vor allem einen Aspekt im Blick: Das berufliche Weiterkommen ihrer Kunden. Herkömmliche Studienmodelle greifen in der Regel zu kurz, da es Ihnen in erster Linie um das Produkt „Studium“ geht. Die NBS hingegen betrachtet das Studium als ein Modul im Kontext der individuellen Lebens- und damit auch Karriereplanung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nbs.de, Kontakt: info@nbs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.