GdP: Neuer Vorstand gewählt


Auf dem 17. Landesdelegiertentag wurde der geschäftsführende Landesbezirksvorstand der GdP Hamburg neu gewählt. An die Spitze wurde Horst Niens mit überragender Mehrheit als neuer Landesvorsitzender gewählt. Über 90 Delegierte aus allen Bereichen der Hamburger Polizei diskutierten intensiv in zwei Tagen über die zukünftige Ausrichtung der gewerkschaftlichen Arbeit in den nächsten vier Jahren.

Horst Niens, 54 Jahre alt und als Polizeibeamter tätig in Harburg, sieht in vielen Bereichen Handlungsbedarf: „Die Ausbildungsoffensive 300+ ist ein notwendiger und richtiger Schritt. Vor dem Hintergrund wachsender Aufgaben reichen die 300 zusätzlichen Stellen jedoch nicht aus. Die Rahmenbedingungen müssen angepasst werden, um die Qualität in der Ausbildung zu verbessern.


Unser gewerkschaftliches Ziel ist es, für Hamburg eine Polizei zu entwickeln, in der eine Spartenzuordnung im Berufsverlauf durchgeführt wird. Dabei steht die Ausbildung zu dem oder der Polizeibeamten/-in im Vordergrund. Nach ersten Erfahrungen in der Polizei sind Spezialisierungen notwendig und sollen anschließend höchstqualifiziert durchgeführt werden.“


Der neue geschäftsführende Landesbezirksvorstand wird sich mit vollem Einsatz für die Umsetzung der Ziele einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.