Ergebnis zum High Noon: Willi will’s jetzt wissen!

Das lässt hoffen: Bis heute 17 Uhr waren 1.603 von 1.606 Wahlbezirken ausgezählt, teilt der Landeswahlleiter mit. Nachdem die BürgerschaftskandidatInnen je bereits gestern erfuhren, ob der Daumen für sie hoch oder runter geht, werden dann die Bezirkskandidaten wohl auch endlich „erlöst“. Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bezirksversammlungswahl wird Landeswahlleiter Willi Beiß, zusammen mit dem detaillierten Ergebnis der Bürgerschaftswahl, morgen um 12 Uhr im Rathaus verkünden.

Wie „vorläufig“ das Ergebnis dann sein wird, sei dahingestellt. Das entsprechende Resultat für die Bürgerschaftswahl hielt bekanntlich genau einen Tag; dann ergaben Nachprüfungen eine leichte Verschiebung zugunsten der GAL und bescherten der einen zusätzlichen Sitz, den die SPD verlor. „Endgültig“ wird das Ergebnis dann am kommenden Mittwoch, wenn die Wahlausschüsse das Ergebnis feststellen.

Allerdings nur, wenn niemand die Wahl anficht; immerhin hatte von Beusts früherer Justizsenator Roger Kusch noch vier Wochen vor der Wahl eine Klage wegen der seiner Ansicht nach fehlerhaften Wahlzettel in HH-Nord angekündigt. Aber vielleicht hat er sich’s ja auch inzwischen anders überlegt.

Ein Gedanke zu „Ergebnis zum High Noon: Willi will’s jetzt wissen!“

  1. Och, es wird bestimmt Anfechtungen geben. Man darf ja nicht vergessen, dass die CDU die Listenplätze nur an SpenderInnen vergeben hat. Das wurde um Weihnachten auch von Verfassungsrechtlern massiv kritisiert. Wenn es reicht, würde die CDU durch undemokratisches Verhalten zum zweiten Mal in Hamburgs Geschichte Neuwahlen verursachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.