Spontane Demo mit knapp 2000 Teilnehmenden

Bei einer friedlichen und kreativen Demonstration im Zusammenhang mit den aktuellen Bildungsprotesten zeigte sich heute die Dynamik einer mehr als bundesweiten Protestwelle. Zu den bis zu 2.000 Teilnehmenden sprachen Aktive der verschiedenen besetzten Bildungseinrichtungen, dem Kita-Bündnis, sowie SchülerInnen.

Die große Teilnehmenden-Zahl motivierte die Besetzenden von Audimax, TU Harburg, Departements der HAW, des „Pferdestalls“ (Soziologie, Politikwissenschaft), sowie Aktive des Rauhen Hauses und der HfBK ihre Proteste fortzusetzen.

Auch inhaltlich entwickeln sich die Besetzungen stetig weiter: So wird in der kommenden Woche im Audimax die „Woche der Demokratie“ (www.woche-der-demokratie.de) mit vielen interessanten und prominenten Referierenden stattfinden. Damit wird ein Hauptkritikpunkt der Besetzenden an den vorherrschenden Strukturen thematisiert. Weitere aktuelle Termine sind im Internet einsehbar: www.hamburgbrennt.blogspot.com

Solidarität mit geräumten Besetzungen!

Nicht alle Besetzenden in Deutschland haben momentan die Möglichkeit sich so intensiv wie die HamburgerInnen den drängenden inhaltlichen Fragen zu widmen. Heute wurden 150 Protestierende aus den besetzten Gebäuden in Frankfurt gewalttätig von der Polizei geräumt. Zum gleichen Zeitpunkt fand in diesen Räumen eine alternative Vorlesung einiger Professoren zum Thema „Kritische Bildung“ statt. Wir verurteilen diese Räumungsaktion und fordern dazu auf, den berechtigten Protest zuzulassen und jegliche strafrechtlichen Verfolgungen zu unterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.