Diebstahl von Abitur-Aufgaben: Hamburg kaum betroffen

Wie das Kultusministerium von Baden-Württemberg informierte, sind in der Nacht zum Dienstag bei einem Einbruch in einem Stuttgarter Gymnasium versiegelte Umschläge mit Abitur-Prüfungsaufgaben in den Fächern Mathematik und Englisch geöffnet und damit unbrauchbar gemacht worden. Da in diesem Jahr erstmals alle Bundesländer Abituraufgaben aus einem gemeinsamen Aufgabenpool entnehmen, ist zum Teil auch Hamburg betroffen. „Diebstahl von Abitur-Aufgaben: Hamburg kaum betroffen“ weiterlesen

Nur geringer Unterrichtsausfall

Die Behörde für Schule und Berufsbildung hat aktuelle Daten zum Unterrichtsausfall an Hamburger Schulen veröffentlicht: An Hamburgs 374 staatlichen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen ist im erste Halbjahr 2016/2017 nur 0,7 Prozent des Unterricht ausgefallen – weniger als in den Vorjahren: Vor vier Jahren lag die Quote noch bei 1,2 Prozent und vor drei Jahren bei 1,0 Prozent (jeweils im zweiten Halbjahr). „Nur geringer Unterrichtsausfall“ weiterlesen

Nachhilfe: Kinder aus wohlhabenden Familien deutlich überrepräsentiert

Mit kommerzieller Nachhilfe werden in Deutschland Milliarden umgesetzt. Statt im Bildungssystem verursachte soziale Ungleichheiten zu verringern, verstärken die außerschulischen Förderstunden sie eher. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Überblicksstudie. „Nachhilfe: Kinder aus wohlhabenden Familien deutlich überrepräsentiert“ weiterlesen

Neue Chancen: Bösenberg leitet Inklusionsbüro

Thomas Bösenberg, Ex-Geschäftsführer von team.arbeit.hamburg, hat einen neuen Job: Er leitet das neue Hamburger Inklusionsbüro. „Hamburg setzt ein deutliches Zeichen zur Umsetzung der UN Konvention über die Rechte behinderter Menschen“, so Ingrid Körner, Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen. „Neue Chancen: Bösenberg leitet Inklusionsbüro“ weiterlesen

Ganztägige Betreuung an Schulen gesichert

Das war eine schwere Geburt: Schul- und Sozialbehörde haben sich mit den Verbänden und Trägern über die ganztägige Bildung und Betreuung an Hamburgs Schulen (GBS) geeinigt. „Ganztägige Betreuung an Schulen gesichert“ weiterlesen

Riesenschmu bei Abschlussprüfungen

Offenbar haben einzelne Lehrkräfte einer Berufsbildendenden Schule Aufgaben des Faches „Sprache und Kommunikation“ ihren Schülerinnen und Schülern vor der zentralen Abschlussprüfung bekannt gemacht. An einer Handelsschule sind zudem die Abschlussprüfungen „Teilqualifizierende Berufsfachschule“ durch einen Irrtum vorab und damit nicht am einheitlichen Prüfungstermin durchgeführt worden. Durch beide Vorfälle ist das Prüfungsgeheimnis eindeutig verletzt worden. „Riesenschmu bei Abschlussprüfungen“ weiterlesen

Künste wieder gleichberechtigt

Die Aufregung war gewaltig, als Anfang des Jahres neue Stundentafeln für Hamburgs SchülerInnen vorgelegt wurden: Während für Musik eine bestimmte Mindeststundenzahl vorgesehen war, teilten sich die übrigen Künste irgendwie auf. Das sah stark nach Bevorzugung der einen Disziplin aus. Jetzt liegt der neue Entwurf vor – die Sache ist geregelt. „Künste wieder gleichberechtigt“ weiterlesen