Stimmzettel zum Hören

Alle sehbehinderten und blinden Hamburgerinnen und Hamburger können sich ihre Wahlunterlagen auch anhören. Sie können eine Aufsprache der Stimmzettel-Hefte kostenlos beim Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) bestellen. Darauf weißt der Verein eine Woche vor der Bürgerschaftswahl hin.

Außerdem erhalten Interessierte eine Pappschablone, die es ihnen ermöglicht, eigenständig ihr Kreuzchen zu machen. Das Wahlpaket kann per E-Mail an info@bsvh.org oder telefonisch unter 040-209404–0 angefordert werden.

Die Schablonen sind mit Großdruckbuchstaben und Braille-Schrift bedruckt. Sie haben Löcher, die dem sehbehinderten und blinden Wähler anzeigen, wo sich die Felder für das Kreuzchen befinden. Die Aufsprache der Stimmzettel erfolgt auf einer DAISY-MP3-CD, einem speziellen Hörbuch-Format für Sehbehinderte und Blinde. Früher war dieser Personenkreis darauf angewiesen, dass ein sehender Vertrauter oder ein Wahlhelfer das Kreuzchen machte. Damit war keine geheime Wahl möglich. In Hamburg leben offiziell rund 3.000 und nach BSVH-Schätzungen über 50.000 sehbehinderte Menschen.

Ein Gedanke zu „Stimmzettel zum Hören“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.