Feuerwerk – fast alles ist Kinderarbeit!

„Brot statt Böller“ und all die gut gemeinten Ratschläge und Aufrufe nutzen in der Regel wenig: Zu Silvester wird geknallt und geböllert, was das Zeug hält. Vielleicht schreckt dies ab: Fast alles, was da zum Jahreswechsel durch die Gegend zischt, knallt und strahlt wird von Kindrn hergestellt. Unter menschenunwürdigen Bedingungen.

In China und in Indien komme es immer wieder zu Unfällen in Betrieben, in denen Feuerwerkskörper hergestellt werden, berichtet Pressetext Digest. Erst vor knapp zwei Monaten kamen in der Nähe von New Dehli 25 Menschen, darunter zwölf Kinder, bei einer Explosion in einer solchen Fabrik ums Leben. „Eine Katastrophe, die die Problematik der Feuerwerkskörper-Produktion und Kinderarbeit auf tragische Weise sichtbar macht“, so Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von Jugend Eine Welt gegenüber pressetext.

Also, wenn Ihr hier zu Lande bei Goldregen, Feuerpfeifern und Raketen aller Art in strahlende Kinderaugen blicken wollt: Denkt daran, das andere Kinder dafür weinen müssen.

Musste mal gesagt werden.

Ein Gedanke zu „Feuerwerk – fast alles ist Kinderarbeit!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .