Wieder Demo für Buchenhof-Wald

Morgen um 11 Uhr demonstrieren Altonaer Bürger wieder: Gegen Naturzerstörung und gegen Missachtung des Bürgerwillens am Buchenhof-Wald in Osdorf.

Inzwischen wurden folgende Redner gewonnen:

Harald Köpke, Erster Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg des BUND

Klaus Berking, Gruppe West des Landesverband NABU Hamburg

Philip Cramer, Bürgerinitiative „Rettet den Buchenhof-Wald“

Das ist der Aufruf zur Demonstration:

Gegen den Willen von 44.115 Altonaern wurde im Februar diesen Jahres in einem Hauruck Verfahren ein wichtiger Teil des Buchenhof-Waldes unwiederbringlich vernichtet. Die Begründung für den Sofortvollzug der Fällung war, dass Bürger und Naturschutzverbände ja den Rechtsweg gehen könnten. Dann hätte die Vernichtung des Buchenhof-Waldes wohl gestoppt werden können…

Möglich war die kurzfristige Vernichtung des Waldes, weil der Senat erklären konnte, dass das Bürgerbegehren, welches eingeleitet wurde, um ein ordentliches Planverfahren zur Bebauung des Buchenhof-Wald-Grundstück einzuleiten, vom Senat als nicht existent aufgehoben werden konnte.

DAS NEHMEN WIR NICHT HIN!

Bürgerwillen wird in Hamburg nicht geachtet und von den Regierenden ausgehebelt!
(z.B. Bismarckbad, Landesbetrieb Krankenhäuser)

Wir laden ein zur Demonstration

gegen die Willkür des Senats!

Samstag, 27.03.2010, 11 Uhr
Treffpunkt vor dem Restwald Buchenhof

Osdorfer Landstr. 372-74, 22589 Hamburg

Anfahrt: Metrobuslinie 1, Haltestellte „Am Botterbarg“ (Iserbrook), danach 300 m Fußweg an der B431 Osdorfer Landstraße stadtauswärts, auf der rechten Seite.

2 Gedanken zu „Wieder Demo für Buchenhof-Wald“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.