Kaum ein Senator gibt noch seinen Löffel ab

Wenn Senatorinnen und Senatoren aus dem Amt scheiden, ist es in Hamburg Tradition, dass sie der Stadt je ein Mittelbesteck (Gabel, Löffel, Messer) aus massivem Silber schenken. Erstmals wurde der Stadt im Jahre 1536 ein solches Silbergeschenk gemacht. 1976 ließ der ehemalige Zweite Bürgermeister und Wirtschaftssenator Helmuth Kern die seit dem 18. Jahrhundert in Vergessenheit geratene Tradition wieder aufleben. 63 Silberbestecke wurden der Stadt bis 2001 geschenkt und dem Silberschatz hinzugefügt. Doch seitdem die CDU regiert, ist die Tradition abermals in Vergessenheit geraten. „Kaum ein Senator gibt noch seinen Löffel ab“ weiterlesen