Nich so veel E-Nummern in´t Eten

Vördrag an´n 11.3.2010 op Plattdüütsch:
Nich so veel E-Nummern in´t Eten

In Hamborg hät dat irste „Zusatzstoffmuseum“ in de Wilt open mookt. Dat Museum zeicht joa, wat jü an E-Nummern in´n Joghurt, in de Wust oder in ferdigen Greunkohl allns miteten mööt.

Dat is möglich, dat Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Nanopartikel, Aromen in´t Eten sün un dordör Allergien in Gang kom’m. Enige Lüh geiht dat schlecht davon, den blos goodes Eten un Drinken hoelt Lief un seel tohop!

Einige E-Nummern schod de Kinner, annere kön to toveel Gewicht führen.

Düsse Fro vertellt jo wat: Silke Schwartau ut Finkwarder von de Verbraucherzentrale

Dat möt jü betohln: 10,- €( inklusive Gild för dat Museum)

Klockentied: Do. 11.3.2010, 15.00 bis 17.00 Uhr

Anropen un Platz ordern: 040/24832-108 oder vortraege@vzhh.de

Ort: Dütsches Zusatzstoffmuseum

Großmarkt an der Bankstraße, Achtung- vigelinsch to finden: Ingang Tor Ost (!) – über Brandshofer Schleuse, Bushaltestelle Billhorner Brückenstraße (Linien 120,124,640,34 und 154 – ca. 10 Minuten tofoot)
Internet: www.zusatzstoffmuseum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.