Leonhard vertritt Hamburg in Chicago

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des internationalen Austauschs von sozialpädagogischen Fach- und Führungskräften nimmt Senatorin Dr. Melanie Leonhard an einer zweitägigen Fachkonferenz der Stadt Chicago teil.

Seit 1997 treffen sich die Delegierte verschiedener Städte der Welt zu einem gemeinsamen Fachaustausch über soziale Arbeit und Jugendhilfe. Hamburg ist von Anbeginn Teil dieses Netzwerkes. 
Der international besetzte Fachkräfteaustausch hat sich als Diskussionsplattform für das breite Themenspektrum der Sozialen Arbeit fest etabliert.

Die Jubiläumsauflage in Hamburgs Partnerstadt Chicago widmet sich schwerpunktmäßig den Themen Kinderschutz, Jugendgewalt, Schutz von Erwachsenen und häusliche Gewalt. An der Tagung nehmen Delegierte aus Birmingham, Casablanca, Durban, Osaka, Paris und Shanghai teil – allesamt Partnerstädte Chicagos. Senatorin Dr. Melanie Leonhard vertritt die Freie und Hansestadt Hamburg.
Sie wird auf der Tagung über die Hamburger Maßnahmen zum Schutz von Kindern berichten, insbesondere den Ausbau der Frühen Hilfen und die Implementierung eines Qualitäts-Management Systems bei den Sozialen Diensten.

Die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Chicago ist facettenreich. Ausdruck dessen sind neben den seit Jahren erfolgreichen Jugend- und Schüleraustauschprojekten auch die fortlaufenden Gespräche und gegenseitigen praxisorientieren Besuche von Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit und Jugendhilfe beider Städte.

Die Konferenz bietet zudem die Gelegenheit für Gespräche mit Counterparts aus den jeweils teilnehmenden Städten – allen voran mit Lisa Morrison Butler. Sie leitet das Chicago Department für Familien und Unterstützungsleistungen. 

Darüber hinaus wird sich die Senatorin vor Ort über die Arbeit kirchlicher und anderer NGO‘s informieren, die sich beispielsweise für Einwanderer und Flüchtlinge einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.