HafenCity-Uni: SPD fordert Klarheit

Die SPD-Hochschulexpertin Dr. Dorothee Stapelfeldt hat dem neuen Präsidenten der HafenCity-Universität (HCU), Dr. Walter Pelka, „eine glückliche Hand im Interesse der HCU und der ganzen Stadt“ gewünscht. Die HCU stehe vor großen Herausforderungen, sagte Stapelfeldt heute nach der Vorstellung Pelkas. Als Beispiele für diese Herausforderungen nannte die SPD-Abgeordnete die Entwicklung eines inhaltlichen Profils und einer eigenen Identität der Hochschule.

Stapelfeldt appellierte gleichzeitig an Wissenschaftssenatorin Herlind Gundelach (CDU), für Klarheit zu sorgen, was den Neubau der HCU betrifft. Das betreffe insbesondere die Frage nach der aktuellen Kostenplanung und -entwicklung. Weiter sei zu klären, wann der Neubau der Universität tatsächlich zur Verfügung steht. „Auf diese Fragen haben die Universität und ihr neuer Präsident eine Antwort verdient“, sagte Stapelfeldt.

Die Wissenschaftssenatorin müsse konkret werden. „Sie muss Bürgerschaft und Öffentlichkeit mit Blick auf die HCU über das informieren, was derzeit Sachstand ist. Und sie muss klar und deutlich sagen, was sie mit der HCU genau vor hat“, forderte Stapelfeldt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.