Dirk Kienscherf zur Roten Flora

Zum Vorgehen des Senats in Sachen Rote Flora erklärt Dirk Kienscherf, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: „Der Senat unternimmt die richtigen und notwendigen Schritte, um die Zukunft der Roten Flora als gemeinnütziges Stadtteilkulturzentrum zu sichern. Herr Kretschmer hat sich in den vergangenen Monaten mehr und mehr von den im Kaufvertrag festgeschriebenen Nutzungszielen für die Flora verabschiedet. Die von ihm beim Bezirksamt Altona eingereichten Bauvorbescheidsanträge widersprechen in eklatanter Weise dem ab Freitag geltenden neuen Bebauungsplan, der die derzeitige Nutzung der Flora auch planungsrechtlich absichert. Insofern wäre Herr Kretschmer jetzt gut beraten, das Angebot der Stadt anzunehmen. Wir haben uns in den letzten Monaten auf Bezirks- und auf Bürgerschaftsebene wiederholt für den Erhalt der Flora stark gemacht – genau das bekräftigt der Senat jetzt mit seinem konsequenten Vorgehen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.