Altona soll Loki-Schmidt-Garten bekommen

Die Persönlichkeit, das Lebenswerk und das Vermächtnis der verstorbenen Hamburger Ehrenbürgerin Prof. Dr. Hannelore Schmidt zu ehren, ist Ziel eines Antrags, den die SPD-Bezirksfraktion Altona in die kommende Bezirksversammlung einbringen wird. „Darin wird der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg gebeten, den Botanischen Garten in Hamburg Klein Flottbek in ‚Botanischer Garten – Loki Schmidt‘ umzubenennen“, erläutert Wolfgang Kaeser, Mitglied im Fraktionsvorstand und Ideengeber.

Wichtig war der SPD-Bezirksfraktion Altona, dass der Ehemann und Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt diesem Antrag wohlwollend und zustimmend gegenüber steht. „Nachdem Helmut Schmidt uns mitgeteilt hat, dass er unserem Vorschlag gerne zustimmt, können wir unseren Antrag in der Bezirksversammlung zur Abstimmung stellen“, freut sich Thomas Adrian, Vorsitzender der SPD-Bezirksfraktion Altona, über das schriftliche Einverständnis von Helmut Schmidt und hofft auf breite Zustimmung der anderen Fraktionen.

2 Gedanken zu „Altona soll Loki-Schmidt-Garten bekommen“

  1. Für mich ist der Botanische Garten in Flottbek bereits jetzt mit Loki Schmidt verbunden. Aber es wäre natürlich sehr schön, dieser einmaligen Frau damit nochmal ein Denkmal zu setzen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass alle Gärtner und Ehrenamtlichen des Botanischen Gartens dem sofort zustimmen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.