Wandsbek: LINKE fordert freien Sonntag

Sollen in ganz Wandsbek am Sonntag die Geschäfte öffnen, weil in Sasel das „Schubert-Linde-Fest“ stattfindet oder „Showtime Duvenstedt“? Die LINKE kritisiert die absurden Begründungen für die verkaufsoffenen Sonntage in Wandsbek und fordert in einem Antrag, dass das Bezirksamt ab sofort keine weiteren Sonntagsöffnungen mehr genehmigt.

Weiterlesen

Mehr Brötchen für Fußgänger und Radfahrer

„Warum bekommen Fußgänger und Fahrradfahrer mehr Sonntagsbrötchen?“ – „Weil sie für Kurzstrecken auf das Auto verzichten und deshalb mehr Sprit, CO2 und ‚Brötchengeld‘ sparen“, steht auf den Tüten, die die Verbraucherzentrale Hamburg am kommenden Sonnabend, 10. April 2010, von 10 bis 14 Uhr im Einkaufszentrum Wandsbek Quarree verteilt. Mit der Aktion will sie Pkw-Fahrer überzeugen, auf kurzen Strecken das Auto mal stehen zu lassen und zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zu fahren.

Weiterlesen

LINKE: Märkte in Wandsbek zu teuer

Um 19% wurden zu Beginn des Jahres die Marktgebühren in Wandsbek angehoben. Seit dem 1. Januar 2010 ist nämlich die Mehrwertsteuer nicht mehr inklusive sondern wird zusätzlich oben drauf geschlagen. Darüber hinaus ist zu befürchten, dass Wandsbek dem Beispiel Eimsbüttel folgen wird, fürchtet die LINKE in der Bezirksversammlung: Dort wurden zum Jahreswechsel die Gebühren um knapp 40% erhöht.

Weiterlesen

Klaut Wandsbeks CDU Schulschränke?

Schulschränke an Wandsbeker Schulen – ein Ideenklau bei der Wandsbeker CDU-Fraktion? In der Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek im Januar wurde ein Antrag zum selben Thema von der schwarz-gelben Mehrheit in den Ausschuss für soziale Stadtteilentwicklung überwiesen, jetzt bringt die CDU den Antrag nur eine Bezirksversammlung später selbst ein, obwohl das Thema noch im Ausschuss anhängig ist.

Weiterlesen

Wandsbek: SPD unterstützt FDP-Antrag

Die SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Wandsbek unterstützt den Antrag der FDP, von der Finanzbehörde prüfen zu lassen, ob die Fläche des ehemaligen Concordia-Stadions in Marienthal statt an einen Einzelinvestor an mehrere private Bauherren verkauft werden kann. Dadurch soll eine Bebauung gewährleistet werden, die sich in das Umfeld einfügt und den städtebaulichen Charakter des Quartiers nicht zerstört.

Weiterlesen

Wandsbek: 900.000 Euro für sinnlose Brücke

Schon seit 2007 beschäftigt sich die Bezirkspolitik in Wandsbek mit einer Posse, die die Stadt jetzt teuer zu stehen kommen kann: Der Fußgängerübergang über die Bahngleise in der Sackgasse Schloßgarten soll aufgehoben und durch eine Brücke für Fußgänger ersetzt werden. Das Problem: nur wenige werden sie nutzen können und die Anwohner wollen die mit Geländer knapp neun Meter hohe Brücke nicht.

Weiterlesen

Glatteis: Katastrophales Krisenmanagement

Der Dauerfrost sorgt für chaotische Zustände auf Straßen und Wegen – auch oder vor allem im Bezirk Wandsbek. „Im Bezirk Wandsbek muss etwas passieren, die Bezirksamtsleiterin muss sich dafür einsetzen, dass die Bürgerinnen und Bürger sich wieder ungefährdet auf den Straßen und Wegen des Bezirks bewegen können“, so Gudrun Wendt, die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Bezirksfraktion.

Weiterlesen