Kassen sollen für Ersatzdroge zahlen

In Hamburg werden im bundesweiten Modellprojekt seit 2002 Schwerstabhängige mit Diamorphin behandelt. Anlässlich der Bundestagsdebatte zur Behandlung von Schwerstdrogenabhängigen mittels Diamorphin befürwortet Linda Heitmann, gesundheitspolitische Sprecherin der GAL-Bürgerschaftsfraktion, die Einstufung von Diamorphin (künstliches Heroin) als verschreibungspflichtiges Medikament – dann müssen es die Krankenkasen bezahlen. Pikant: Diese Ansicht entspricht einem SPD-Gruppenantrag im Bundestag – die CDU und namentlich Senator Wersich sind anderer Meinung.

Weiterlesen

U-Untersuchungen sollen verbindlicher werden

Jahrelang hat die CDU sich geweigert, ernsthafte Schritte in Richtung Verbindlichkeit der sogenannten „U-Untersuchungen“ einzuleiten (zuletzt siehe hier). Anträge und Vorstöße seitens SPD und GAL gab es immer wieder. Jetzt soll im Rahmen der Koalition doch endlich etwas daraus werden – wenige Tage, nachdem die SPD eine Große Anfrage zum Thema eingereicht hat, und nur für zwei von sieben Untersuchungen. Dafür wird die bisherige verbindliche Untersuchung im Kindergarten gestrichen.

Weiterlesen

GAL stellt Haushaltsanträge vor

„Es grüüünt so grün…..“ – kein Zweifel, an Jens Kerstan hätte Professor Higgins seine Freude. Die GAL-Bürgerschaftsfraktion hat ihr Paket für den Doppelhaushalt 2009/2010 geschnürt. Jens Kerstan sagt dazu: „Grünes Regieren wirkt. Mit unseren Haushaltsanträgen färben wir die Stadt erfrischend grün ein. Unsere Vorschläge sorgen für Verbesserungen an wichtigen Punkten.“

Weiterlesen