Frigge: Befördert trotz ungeklärter Vergangenheit

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion hat die Entscheidung des Senats kritisiert, Wirtschaftsstaatsrat Carsten Frigge in den Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit berufen zu lassen. „Es gibt konkrete Anzeichen, dass Frigge tief in die Finanzaffäre der CDU Rheinland-Pfalz verwickelt ist. Gleichzeitig hat er bislang keine Bereitschaft erkennen lassen, an der Aufklärung dieser Affäre mitzuwirken“, sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Britta Ernst.

Weiterlesen