LeseFrühstück, Tea Time und noch viel mehr

Die Sommerpause ist vorbei: Das Literaturhaus startet mit einem LeseFrühstück.

Zum Hamburger LeseFrühstück wurde diesmal Silke Burmester eingeladen.
Sie wird am Samstag, 8. September, 2012, 11.00 Uhr (Frühstück ab
9.30 Uhr) aus ihrem Pamphlet „BERUHIGT EUCH!“ (KiWi) lesen.
im Literaturhaus, Schwanenwik 38

Silke Burmester lebt und arbeitet in Hamburg. Sie schreibt über Medien,
Kultur und Gesellschaftspolitik, u.a. für DIE ZEIT, TAZ, NIDO. Als Spiegel-
Online-Kolumnistin benennt sie immer sonntags den „Held der Gegenwart“
Mit ihrem Buch „Das geheime Tagebuch der Carla Bruni“
avancierte sie zur Kult-Kolumnistin.

Eintritt zum Hamburger LeseFrühstück: Euro 16,– (inkl. Frühstück)
Anmeldung erforderlich unter Telefon (040) 227 92 03 oder
Mailto: lit@lit-hamburg.de

In unserer Reihe „Neue Bücher Hamburger Autoren/Autorinnen“ wird
Heide Koehne ihren Roman „Der Buchladen“ (Berlin University Press) vor-
stellen. Lesung am Donnerstag, 13. September, 2012, 19.30 Uhr
im Literaturhaus, Schwanenwik 38

Heide Koehne veröffentlichte u.a. „Das Regenhaus“ (Fischer Taschenbuch),
„Frieda, Liebes“ (Verlag Neues Leben).
„Der Buchladen“ ist ihr vierter Roman.
Sie ist ausgebildete Schauspielerin und seit mehreren Jahren
Mitarbeiterin im Spiegel-Verlag.

Als eine der Besten der letzten Debütantenbörsen des Literaturzentrums ist
Daniela Chmelik aufgefallen.Jetzt hat sie ihren ersten Roman veröffentlicht.
Sie ist unser Gast in der Reihe „Vielversprechende Debüts“ am
Dienstag, 18. September, 2012, 19.30 Uhr, Lesung aus „Walizka“
(asphalt & anders Verlag) im Literaturhaus, Schwanenwik 38
Carola Ebeling moderiert

Daniela Chmelik studierte russische und deutsche Literaturwissenschaft
und Geschichte. Auslandsaufenthalte führten sie nach Moskau, St. Petersburg,
Prag, Belgrad, Tiflis und Ljubljana. Sie war Stadtschreiberin in Sarajewo
und veröffentlichte mehrere Texte in Anthologien. 2008 erreichte
sie den ersten Platz im Literaturhaus-Slam „Perlen vor die Säue“.
Seit 2012 freie Autorin, Texterin und Dozentin für kreatives Schreiben.

In unserer Reihe „Lyrik zur TeaTime“ werden diesmal Michael Wildenhain und
Charlotte Ueckert aus ihren neuen Gedichtbänden lesen.
Sonntag, 30. September, 2012, 17.30 Uhr, Literaturhaus, Schwanenwik 38
Charlotte Ueckert stellt ihr „Mitlesebuch 104“ vor (APHAIA Verlag)vor und
Michael Wildenhain, Berlin, seine Liebesgedichte „Wie es war“, die
im Verlag Ralf Liebe erschienen sind.

Charlotte Ueckert veröffentlichte Biografien, Prosa und mehrere Gedicht-
bände. Einige ihrer Gedichte wurden ins Serbokroatische, Rumänische,
Persische und ins Polnische übersetzt. Zuletzt erschien „Dein Haar ist mein
Nest“ und „Nach Italien. Liebesgeschichten von anfangs und später“.
Michael Wildenhain veröffentlichte zuletzt „Träumer des Absoluten“ und
„Blutsbrüder“. Dass er auch Gedichte schreibt und veröffentlicht hat,
ist vielen nicht bekannt.

Für alle Veranstaltungen können Karten vorbestellt werden unter:
Telefon (040) 227 92 03 oder (040) 207 69 037 oder
Mailto: lit@lit-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.