Hier finden auch Selbsthelfer Hilfe

Die Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen (KISS Hamburg) haben die 18. Auflage des Hamburger Selbsthilfegruppenverzeichnisses herausgegeben. Das Nachschlagewerk enthält Informationen zu mehr als 600 Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen und 60 Beratungsstellen im Großraum Hamburg.

In den meisten der in der Broschüre veröffentlichten Gruppen treffen Menschen zusammen, um sich mit eigenen oder Erkrankungen von Angehörigen (z.B. Krebs-, Suchterkrankungen, Internistische Erkrankungen) auseinanderzusetzen. Im Verzeichnis finden sich aber auch Gruppen, in denen sich Menschen mit gleichen Lebenslagen bzw. Lebensproblemen zusammengeschlossen haben (z.B. bei Partnerschaftsproblemen, Arbeitslosigkeit).

„In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen aus eigener Initiative zusammen, um sich als Experten in eigener Sache selbst zu helfen“, sagt Wolfgang Busse, Leiter KISS Hamburg, „Selbsthilfegruppen sind heute ein unverzichtbarer Teil unseres Gesundheits- und Sozialsystems. Sie sind wertvolle Ergänzungen zu ärztlicher Behandlung, medizinischer Rehabilitation und helfen bei der Bewältigung von Lebenskrisen.“

Das Hamburger Selbsthilfegruppenverzeichnis kann kostenlos bei KISS Hamburg bestellt werden (Tel.: 040/41 52 01-81, E-Mail: kiss@paritaet-hamburg.de). Weitere Informationen unter: www.kiss-hh.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.