Einig für Volksdorfer Museumsdorf

BAUERNHAUS.jpegDie SPD-Fraktion hat das gestrige einstimmige Bürgerschaftsvotum für die Sicherung des Volksdorfer Museumsdorfs begrüßt. In dem bäuerlichen Freilichtmuseum im Herzen des Hamburger Stadtteils Volksdorf können Menschen sehen und erleben, wie unsere Vorfahren gelebt und gearbeitet haben.

„Wir freuen uns, dass hier parteiübergreifend Konsens besteht, dieses einmalige Zeugnis Hamburger Geschichte zu sichern und zu erhalten. Die gefundene Erbbaurechts-Lösung leistet einen wichtigen Beitrag für die Zukunft dieses einmaligen Freilichtmuseums. Auch wenn es besser gewesen wäre, die Stadt hätte die Gebäude unmittelbar in die Stiftung eingebracht und Investitionszuschüsse für die anstehende Sanierung beigesteuert, bedeutet die Entscheidung ein gutes Stück Planungssicherheit für die Ehrenamtlichen aus den Walddörfern“, sagte der Volksdorfer SPD-Abgeordnete Andreas Dressel.

Dressel, selbst Mitglied des Museumsdorf-Trägervereins „De Spieker“: „Nun wird es darauf ankommen, in einem gemeinsamen Kraftakt von Verein und Stiftung die Sanierung zu schultern. Das Museumsdorf ist ein herausragendes Beispiel dafür, dass es in einer menschlichen Metropole Hamburg entscheidend auf das ehrenamtliche Engagement vor Ort – insbesondere in der Stadtteilkultur – ankommt. Deswegen gebührt allen Ehrenamtlichen, die sich der Rettung dieses Kleinods verschrieben haben, unser aller Dank und Anerkennung.“

Die Bürgerschaftsentscheidung sei auch eine Wiedergutmachung für das Kürzen der Zuschüsse an den Trägerverein. „Es ist erfreulich, dass man nun überall verstanden hat, dass wir dieses wertvolle und unverzichtbare lokalgeschichtliche Erbe erhalten müssen.“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.