Integration in der Großstadt

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Menschliche Metropole“ lädt die SPD-Bürgerschaftsfraktion am Mittwoch, 7.6., ab 18 Uhr zum Thema „Integration in der Großstadt“ ins Rathaus (Raum 151) ein. Mit allen Interessierten diskutieren u.a. Heinz Buschkowsky (Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln), Olaf Masch (Jugend- und Familienrichter), Serpil Zengin (Lehrerin), Ahmet Yazici (UNternehmer, stellv. Vors. des Bündnis islamischer Gemeinden) und Aydan Özoguz … Weiterlesen

Halbherzig

In seinen Versuchen, Hamburg zum Profit-Center auszubauen, bleibt der Senat weiterhin halbherzig. Zwar sollen nun künftig endlich die Parlamentarier Eintritt (in Form von Raummiete) zahlen, wenn sie im Rathaus Sitzungen abhalten wollen. Auch die Einführung von Vorschulgebühren und Büchergeld waren Schritte in die richtige Richtung, und die stark erleichterte Werbung im Öffentlichen Raum bringt endlich … Weiterlesen

Studentische Gesinnungs-Cocktails

Die Bucerius Law-School veranstaltet eine politische Cocktailparty, bei der jede politische Hochschulgruppe einen Cocktail in ihrer Parteifarbe anbietet. In „Rot“ oder „Grün“ kann man sich das vorstellen. Aber wie man wahrscheinlich weiß, gibt’s an der Law School einen sehr großen RCDS — Kalua mit Wodka? Oder besser gleich Cola-Rum? Jägermeister gespritzt? Oder was gibt es … Weiterlesen

Hamburg will Multikulti feiern

Im Herbst wird es in Hamburg zum ersten Mal eine zentrale Einbürgerungsfeier im Rathaus geben. Mit der Feier für Neueingebürgerte soll ein Zeichen des Willkommens an die neuen Staatsangehörigen gesetzt werden, heißt es in der Mitteilung des Senats. Die migrationspolitische Sprecherin der GAL-Bürgerschaftsfraktion Nebahat Güçlü dazu: „Natürlich begrüßen und unterstützen wir diesen Schritt. Allerdings reichen Einbürgerungsfeiern allein nicht aus, um Einbürgerungen für Eingewanderte wieder attraktiver zu machen.“ Ähnlich äußert sich die SPD.

Weiterlesen

DGB-Hamburg: Finger weg von Hartz IV!

In Berlin werden die Messer gewetzt, um das Hartz-IV-Gesetz zu verschärfen. Insbesondere aus den CDU- und CSU-regierten Länder kommen immer neue kleine Bosheiten. Der DGB-Hamburg appelliert an den Hamburger Senat: Sauber bleiben – die Bedingungen nicht noch mehr verschärfen! Die komplette Erklärung des DGB hier als PDF.

Wut wächst

Während die CDU so tut, als wäre ihr neuerlicher Verstoß gegen das per Volksentscheid abgegebene Votum der Hamburgerinnen und Hamburger eine Petitesse und das Wahlrecht nach Gutsherrenart in ihrem Sinne manipuliert, reagieren immer mehr Menschen mit Unverständnis gegenüber dieser Politik. Ein Leserinnenbrief der heutigen TAZ bringt die Sache auf den Punkt. Weil er als „Offener … Weiterlesen

DGB-Medienpreis an Bernd Schäfer

Für seine eindrucksvollen Foto-Porträts der jüdischen Komponistin Leni Alexander erhält Bernd Schäfer heute den diesjährigen DGB-Hamburg Medienpreis, der mit 1000 Euro dotiert ist. Insgesamt 25 Bilder aus Foto-Biografie werden bis Ende Juni 2006 im Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof 60 auf dem Flur von „Arbeit und Leben“ (Ebene 4) ausgestellt.

Weiterlesen