Alles ist relativ

Zitiert!
„Das heißt aber nicht, dass die Armen heute effektiv weniger Geld haben. Ihr Zuwachs fiel nur geringer aus als der bei den Reichen.“ BILD-Kommentator Hugo Müller-Vogg zum neuen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Dem zufolge wuchs das Nettovermögen der privaten Haushalte seit 1992 von knapp 4,6 auf rund 10 Billionen Euro. Die reichsten zehn Prozent der Deutschen verfügen über 53 Prozent des Gesamtvermögens, der unteren Hälfte aller Haushalte bleibt nur ein Prozent davon.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.