„Wir wollen den Umbau der Industrie gestalten“

Der Vorstand des IG BCE-Bezirks Hamburg/Harburg hat sich intensiv
zu energie- und industriepolitischen Fragestellungen ausgetauscht. Im
Mittelpunkt der Diskussionen standen die Strategien für den Weg zu einer treibhausneutralen chemischen Industrie.

IG BCE-Bezirksleiter Jan Koltze erklärte dazu: „Wir haben die Chance, den notwendigen Umbau der Industrie zu gestalten. Es braucht den politischen Willen, und die Innovationskraft der Unternehmen, um die Energiewende bei uns, aber auch über unsere Grenzen hinweg voranzutreiben. Wir können und müssen Beispiele geben, um unserer Verantwortung gerecht zu werden. Dabei kann es nicht darum gehen, die Industrie zu vertreiben, sondern zu befähigen, den Umbau voranzutreiben.“

Renate Klingenberg, stellvertretende Geschäftsführerin des Verbandes der chemischen Industrie Nord (VCI) und Geschäftsführerin des Projektes ChemCoast, betonte als Gast in ihrem Fachvortrag: „Gemeinsam geben wir Antworten auf die Herausforderungen in der Industrie – und setzen uns ein für unsere Industrie in der Zukunft“. „Die Chemie ist die Schlüsselindustrie für den Klimaschutz“, sagte sie, „dabei ist Energieeffizienz ein wichtiger Schlüssel.“ Die Entkoppelung von Wachstum und Ressourcenverbrauch sei möglich: Seit 1990 sei die Produktion um 69 % gestiegen, der Energieeinsatz dagegen um 14 und die Treibhausgasemissionen um 48 % gesunken.

In jeder Phase der Transformation müsse die Chemieindustrie wettbewerbsfähig sein. Geeignete politische Rahmenbedingungen seien dabei entscheidend für die Geschwindigkeit. Eine besondere Rolle bei der Produktion von „grüner Chemie“ spiele der Wasserstoff. Hier verwies sie auf die Anstrengungen von ChemCoast (www.chemcoast.de). Das ChemCoast-Netzwerk setzt mit seinen sechs Standorten auf die vorhandenen Stärken der Region, um mit dem Projekt Windwasserstoff seinen Beitrag zu leisten.

Aktuell ist es weiter vorangekommen: Soeben haben die Wirtschaftsminister der norddeutschen Küstenländer eine umfassende gemeinsame Wasserstoffstrategie verabredet – Stade ist mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.