Viel versprochen, wenig zu halten?

Etwas spät, aber deshalb nicht weniger richtig: Wie realistisch sind die schwarzgrünen Pläne eigentlich? Bei Schalthoff live sagte Finanzsenator Freytag auf die Frage, wie denn all die versprochenen schwarzgrünen Versprechen zu finanzieren seien: Das gehe mit Umschichtungen – allein 700 Millionen Überschuss habe man im Betriebshaushalt. Aber genau das hat die GAL imWahlkampf immer bezweifelt – zu Recht, wie der Rechnungshof ermittelt hat. Spannende Frage: Wer hat vor der Wahl gelogen – die GAL oder die CDU? Und: Wenn das Geld nicht da ist – was wird aus den aktuellen Versprechen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.