…und zählen können sie auch nicht

„6.000 Demonstranten“ hat die Initiative gegen die Schulreform Sonnabend auf dem Rathausmarkt angeblich gezählt, immerhin 5.000 haben Abendblatt und WELT veröffentlicht. Die Polizei hat daraufhin ihre eigene Angabe von zunächst 2.000 auf 4.000 erhöht. Tatsächlich waren es aber viel, viel weniger – hier sind die Belege.

Da sind zunächst einmal Fotos, die Andreas Aleksander gemacht hat. Nicht 30 Leute formatfüllend aus nächster Nähe, sondern der ganze Rathausmarkt in seiner Schönheit und – Leere. Oben die Menschenansammlung, das ist die Kundgebung:

09_0919rathausmarkt1

Und falls Sie jetzt sagen, das Foto sei manipuliert, die Zeit der Aufnahme verkehrt, Fotos lügen ohnehin – immer mit der Ruhe. Dann schauen Sie sich doch diesen Webcam-Zeitraffer-Film vom weltbewegenden Ereignis an. Sie sehen Menschen kommen (teils im Demozug, teils auch direkt zur Kundgebung), Sie sehen die Kundgebung, und Sie sehen alles wieder auseinander laufen. Wäre vielleicht auch für die Damen und Herren von den Tageszeitungen mal einen Klick wert. Und: Diese Webcam läuft seit Jahren rund um die Uhr!

Hier also der Link zum sehenswerten .mpeg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.