schülerInnenkammer: dvd zum Volksentscheid

Morgen präsentiert die schülerInnenkammer (skh) der Öffentlichkeit ihre Informations-DVD zum Volksentscheid zur Schulreform.

Die DVD hat das Ziel die Schülerinnen und Schüler Hamburgs in drei Phasen über den Volksentscheid und dessen Hintergründen zu informieren, diese zum Reflektieren anzuregen und somit für eine Meinungsbildung zu sorgen. „Es ist einfach erschreckend wie schlecht Hamburgs Schülerinnen und Schüler über den Volksentscheid und dessen Hintergründe informiert sind. Es wurde seitens der Pro- und Kontrabewegungen stark vernachlässigt, auf einem schülerfreundlichen Niveau zu berichten, obwohl es doch gerade um uns geht!“, so Leonie Andersen, Schülerin der Winterhuder Reformschule und Mitwirkerin an der DVD-Produktion.

Für die DVD wurde zum Ersten ein Animationsfilm entwickelt, der das Verfahren
der Volksgesetzgebung in Hamburg erläutert. Die zweite Phase der DVD greift
die Postionen der Volksinitiative „Wir wollen lernen“, des Pro-Schulreformbündnisses „Chancen für Alle“, der drei gewählten Kammern (schülerInnenkammer, Elternkammer und Lehrerkammer) sowie des Ersten
Bürgermeisters Ole von Beust als Repräsentant des Senats auf.

Abgerundet wird die DVD von einem eigens für die Informationskampagne
konzipierten Volksentscheid-O-Maten, der den Schülerinnen und Schülern
ermöglicht, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Der Volksentscheid-o-Mat wurde fachlich von der Landeszentrale für politische
Bildung Hamburg begleitet.

„In dieser Woche werden die DVDs, die ein didaktisches Unterrichtskonzept im
Booklet mitliefern, an alle Hamburger Schulen versendet. Die Inhalte der DVD
werden ab Donnerstag ebenfalls auf der Homepage www.wahl-film.de
Pressemitteilung einzusehen sein. Dort können auch DVD geordert werden“, so Patrick Fronczek, Produktionsleiter der DVD.

„Mit diesem Projekt haben wir uns das Ziel gesetzt der steigenden Politikverdrossenheit entgegen zu wirken. Grade in diesen Zeiten sehen wir es als
unsere Pflicht an, neutral über die Geschehnisse zu berichten“, so Frederic Rupprecht, Landesvorsitzender der skh, über die Veröffentlichung der DVD.

„Voller Hochachtung und Anerkennung bin ich im Blick auf dieses Projekt der
Hamburger schülerInnenkammer. Die Idee, ihre Umsetzung, die Herstellung und
die Verbreitung der DVD, verbunden mit vielfältigen inhaltlichen Veranstaltungen, ist ein eindrucksvolles Zeichen für das ehrenamtliche Engagement, das allseits gefordert wird. Hier ist es realisiert – durch Schülerinnen und Schüler, denen ich dafür ausdrücklich gratulieren möchte. Ich hoffe und wünsche, dass die Botschaft dieser DVD bei Vielen der Bürgerinnen und Bürgern ankommt, die sich dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen“, so Otto Herz, Reformschulpädagoge aus Bielefeld.

Ein Gedanke zu „schülerInnenkammer: dvd zum Volksentscheid“

  1. Lieber wäre mir ein Download oder Youtube. DVD ist doch Schnee von gestern und kostet auch noch Geld. Filehoster gibt es doch wie Sand am Meer und Kosten fallen auch keine an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.