Christopher-Street-Day – mehr als eine bunte Parade

Auch in diesem Jahr nimmt die SPD-Bürgerschaftsfraktion an den Veranstaltungen im Rahmen des Christopher-Street-Day teil. SPD-Fraktionschef Michael Neumann, der Bürgerschaftsabgeordnete und SPD-Landesvorsitzende Mathias Petersen und Lutz Kretschmann-Johannsen, Fachsprecher der SPD-Fraktion für Lesben und Schwule, werden am Sonnabend ab 12.00 Uhr an der Spitze des Paradezuges mitziehen. Begleitet werden die Bürgerschaftsabgeordneten unter anderem vom SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs sowie den Bundesvorsitzenden der Schwusos, Kirstin Fussan (Berlin) und Sven Gutewitz (Hamburg).
„Christopher-Street-Day – mehr als eine bunte Parade“ weiterlesen

King Kong

Kino im Schanzenpark – noch ist das Hotel nicht fertig. Einlass 20 Uhr | Vorführungsbeginn Juli 22.00 Uhr, ab 1. August 21.30 Uhr, ab 15. August 21.00 Uhr | Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro | Leinwand 128 m2 | Stuhlverleih | Speisen und Getränke werden auf dem Gelände angeboten | Verbindung des Öffentlichen Verkehrs: Sternschanze U/S-Bahnen U3, S11, S21, S31, Schlump U2, U3 und Metrobus 4, Buslinien 115, 181

Beschreibungen und Fotos zu allen Filmen finden Sie unter: www.kino.de

„Warme Brüder & kalte Bullen“

„Warme Brüder & kalte Bullen“
19:00 Uhr am Mittwoch, 02. August 2006
Die Schwusos Hamburg laden ein:
„Fight for your Rights“

Mit ihrem Leitmotiv von Magnus Hirschfeld: „Durch Wissenschaft zur Gerechtigkeit“ kämpft die Initiative Queer Nations für unsere Rechte. Forschen, Fördern, Fordern, Erinnern: darum geht es, und zwar möglichst in einem neu gegründeten Magnus-Hirschfeld-Institut in Berlin. Über all das wird Jan Feddersen berichten.

Abtauchen in die schwule Vergangenheit Deutschlands: der Historiker Andreas Pretzel spricht über die Homosexuellenverfolgung in der frühen Bundesrepublik und den Beitrag der Kriminalpolizei.

Ort: PRIDE HOUSE
Judy-Garland-Saal
An der Alster 40

Kontakt:
http://www.schwusos-hamburg.org

Viele Bewerbungen – gute Uni?

Zum BewerberInnen-Rekord an der Hamburger Universität sagt Dr. Heike Opitz, wissenschaftspolitische Sprecherin der GAL-Bürgerschaftsfraktion: „Die hohen Bewerberzahlen für das Wintersemester 2006/2007 sind weniger mit der Attraktivität der Universität Hamburg, sondern mit den Nöten der BewerberInnen zu erklären.“
„Viele Bewerbungen – gute Uni?“ weiterlesen

Step into Liquid

Kino im Schanzenpark – noch ist das Hotel nicht fertig. Einlass 20 Uhr | Vorführungsbeginn Juli 22.00 Uhr, ab 1. August 21.30 Uhr, ab 15. August 21.00 Uhr | Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro | Leinwand 128 m2 | Stuhlverleih | Speisen und Getränke werden auf dem Gelände angeboten | Verbindung des Öffentlichen Verkehrs: Sternschanze U/S-Bahnen U3, S11, S21, S31, Schlump U2, U3 und Metrobus 4, Buslinien 115, 181

Beschreibungen und Fotos zu allen Filmen finden Sie unter: www.kino.de

97 418 registrierte Arbeitslose in Hamburg

Mittlerweile sind 41 Prozent aller Hamburger registrierten Erwerbslosen länger als ein Jahr ohne Arbeit, ohne dass dem Senat erfolgreiche Konzepte eingefallen wären, der Langzeitarbeitslosigkeit etwas entgegen zu setzen, kritisiert der DGB Hamburg.
„97 418 registrierte Arbeitslose in Hamburg“ weiterlesen