Herr der Ringe 1,5 – 3

Kino im Schanzenpark – noch ist das Hotel nicht fertig. Einlass 20 Uhr | Vorführungsbeginn Juli 22.00 Uhr, ab 1. August 21.30 Uhr, ab 15. August 21.00 Uhr | Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro | Leinwand 128 m2 | Stuhlverleih | Speisen und Getränke werden auf dem Gelände angeboten | Verbindung des Öffentlichen Verkehrs: Sternschanze U/S-Bahnen U3, S11, S21, S31, Schlump U2, U3 und Metrobus 4, Buslinien 115, 181

Beschreibungen und Fotos zu allen Filmen finden Sie unter: www.kino.de

Sklavenmarkt auf dem Methfesselfest

Sonnabend, 19. August 2006, 17.30 Uhr, auf dem Methfesselfest am Stand von WASG und Linkspartei: Großer Sklavenmarkt!

Mit der Ablehnung eines gesetzlichen Mindestlohnes und der Einführung der Ein-Euro-Jobs sind sie wieder da, die Sklaven unserer Gesellschaft, freigegeben von der Regierung zur totalen Erniedrigung und gnadenlosen Ausbeutung.
Mit einem Euro sind Sie dabei.
Mieten Sie einen Sklaven – nur 1 € die Stunde.
Im aktuellen Angebot haben wir folgende, äußerst preisgünstige Offerten:
Animierdame oder -herr
Autobewacher
Bestimmer
Bierholer
Bodyguard
Brillenputzer
Dummschwätzer
Fachsimpler
Frauenbeglücker
Frauenversteher
Handyabwimmler
Hundehasser
Kampfhunderschrecker
Keksewegesser
Kinderbeschwichtiger
Kinderhauer
Klugscheißer
Klugschnacker
Kontaktanbahner
Kümmerer
Männerversteher
Mitesser
Nachhausebringer
Nachtbusstopper
Nörgler
Parkuhrennachwerfer
Regen- oder Sonnenschirmhaltern
Revoluzzer
Sachensucher
Skateboardputzer oder -träger
Streitschlichter,
Streitsucher
Träger
Vorkoster
Vorleser
Vorturner,
Welterklärer
Windmacher
Zigarettenanzünder
Zuhörer

Das ist doch was! Das lohnt sich doch! Zugreifen! Jetzt! Hier & Heute. Für nur 1 € die Stunde! Haben Sie keine Skrupel! Greifen Sie zu! Alles legal!
Und für Bedenkenträger, die noch nicht der neoliberalen Gesinnung verfallen sind: Seien Sie Trendsetter, befreien Sie Ihren Sklaven und zahlen Sie ihrem neuen Mitarbeiter schon heute einen Mindestlohn von 8 Euro!

Spreehafenfest & -festival

Das 6. Spreehafenfest – diesmal mit Spreehafenfestival – am 19./20. August 2006.
Sonnabend, 19.8.: SPREEHAFEN FESTIVAL
5 Gruppen aus der ganzen Republik – SKA und REGGAE vom Feinsten
Alles Nähere und Weitere zu Programm und Musikgruppen, Hintergründe und
Intention, Lage- und Anfahrtspläne, Ansprechspartner etc finden Sie unter:
www.spreehafenfest.de & www.spreehafenfestival.de

Methfesselfest

Methfesselfest auf dem Else-Rauch-Platz in Eimsbüttel. Dieses Jahr steht es unter dem Motto „Mit Initiative Position beziehen“ und stellt die Arbeit von Initiativen im Stadtteil vor. Außerdem gibt es ein HipHop-Special, das die kreativen und kritischen Potenziale der Jugendkultur beleuchten will. Sonnabend wird darüber diskutiert, Sonntag runden Live-Acts – u. a. „MCADOP“, Holger Burner und „Mamaboom“ -, Breakdance und Graffiti das Ganze ab. Daneben finden im Cafézelt Lesungen statt und es gibt einen AnwohnerInnenflohmarkt.

Herr der Ringe 1 – 1,5

Kino im Schanzenpark – noch ist das Hotel nicht fertig. Einlass 20 Uhr | Vorführungsbeginn Juli 22.00 Uhr, ab 1. August 21.30 Uhr, ab 15. August 21.00 Uhr | Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro | Leinwand 128 m2 | Stuhlverleih | Speisen und Getränke werden auf dem Gelände angeboten | Verbindung des Öffentlichen Verkehrs: Sternschanze U/S-Bahnen U3, S11, S21, S31, Schlump U2, U3 und Metrobus 4, Buslinien 115, 181

Beschreibungen und Fotos zu allen Filmen finden Sie unter: www.kino.de

SPD: Pflegeheime nicht verkaufen!

photocaseALTE_BANK.jpegBeim Ausverkauf des Hamburger Tafelsilbers kennt der Beust-Senat kaum Hemmungen. Jetzt soll auch „pflegen & wohnen“, der Träger der städtischen Alten- und Pflegeheime, verscherbelt werden. Die SPD warnt davor – gerade weil die Zahl der Älteren wächst, braucht Hamburg Pflegeheime in öffentlicher Hand. „SPD: Pflegeheime nicht verkaufen!“ weiterlesen

Immer mehr Eltern bei Kitas verschuldet

photocaseMONEY.jpegImmer häufiger bleiben Eltern, deren Kinder in Hamburger Kitas betreut werden, mit ihren Kitagebühren im Rückstand. Darauf hat auch die SPD-Kita-Expertin Andrea Hilgers am Freitag hingewiesen und beruft sich auf erste Ergebnisse der Kita-Befragung, die die SPD-Bürgerschaftsfraktion in diesem Jahr in Kooperation mit Frau Prof. Strehmel von der Hochschule für angewandte Wissenschaften und der GEW Hamburg durchführt. „Immer mehr Eltern bei Kitas verschuldet“ weiterlesen

Ausbildung: Senat übernimmt Verantwortung

photocaseARBEIT.jpegMehrfach hat der DGB nach der Versorgung der Schulabgänger gefragt – nach fünf Jahren Amtszeit endlich gesteht der Senat jetzt Lehrstellenmangel und das Scheitern des Ausbildungskonsenses ein! Die Landesregierung hat ein „Sofortprogramm“ mit 780 Plätzen aufgelegt, das der DGB begrüßt. Und SPD-Sprecherin Britta Ernst sagt: „Der Senat führt das rot-grüne Programm wieder ein, das er 2001 abgeschafft hat.“ „Ausbildung: Senat übernimmt Verantwortung“ weiterlesen

Zwangsabmeldung in der Kita

photocaseMONEY.jpegWenn Eltern für Kita-Plätze nicht zahlen, werden die Kinder irgendwann zwangsweise abgemeldet. Im Prinzip verständlich – aber was können die Kinder dafür, wenn die Eltern ihre finanzielle Situation nicht geregelt bekommen? GAL und SPD basteln an einer Lösung. „Zwangsabmeldung in der Kita“ weiterlesen