Rahlstedt: Senat wärmt Lückenschluss auf

STAU.jpegVerkehrsprojekte sind nicht wie Sauerkohl – wieder aufgewärmt, werden sie meist nicht besser. So auch der Lückenschluss des Ring 3 in Rahlstedt: Der Senat hat das Projekt, das 8.200 Bürgerinnen und Bürger sowie die Bezirksversammlung Wandsbek einstimmig abgelehnt hatten, neu in den Haushalt eingestellt. Unsinn, sagt Jan Quast (SPD). „Rahlstedt: Senat wärmt Lückenschluss auf“ weiterlesen

SPD-Brief lässt viele Fragen offen

BEBEL.jpegWenn Sie SPD-Mitglied sein sollten, bekommen Sie den „Mitgliederbrief“ des Geschäftsführenden SPD-Landesvorstands in den nächsten Tagen wohl ohnehin. Den Text des Dokuments, dass eher hilflose Versuche unternimmt, die gegenwärtige Situation zu erklären, können Sie aber auch hier als PDF herunterladen. Die SPD-Homepage schweigt sich zu dem Thema weiterhin aus.

2.700-Euro-Taxi: Lügt Staatsrat Wersich?

TAXI.jpegDie nächtliche Taxifahrt für 2.700 € schlägt erhebliche Wellen. GAL-Jugendsprecherin Christiane Blömeke wirft Staatsrat Wersich vor, in diesem Zusammenhang die Unwahrheit gesagt zu haben. Außerdem haben ihre Recherchen ergeben, dass die Betreuung der Jugendlichen völlig planlos verlief – einer durchlief in 18 Monaten acht verschiedene Stationen! „2.700-Euro-Taxi: Lügt Staatsrat Wersich?“ weiterlesen

Planetarium: Zukunft steht in den Sternen

MOND_HIMMEL.jpegHamburgs Planetarium ist regelmäßig so gut besucht wie lange nicht – aber die Standortfrage bleibt eine Hängepartie. Zwar plant der Senat seit einem Jahr – gegen einige Widerstände – den Umzug in die Hafencity. Auf Nachfragen z.B. im Haushaltsausschuss kann er ber bis heute keine ANtworten geben, stellt Jenspeter Rosenfeldt (SPD) fest. „Planetarium: Zukunft steht in den Sternen“ weiterlesen

Rechte Kulturen: Anmeldeschluss

NAZISRAUS.jpgAchtung, Schulklassen und Jugendgruppen: Die Anmeldefrist für die begleitenden Seminare zur Ausstellung „Rechte Jugendkulturen“ läuft in wenigen Tagen (am 08. September) ab. Die Ausstellung läuft ab 25. September in den Bezirksämtern Nord, Eimsbüttel und Wandsbek. „Rechte Kulturen: Anmeldeschluss“ weiterlesen

SPD – wie weiter?

BEBEL.jpegDie Führungsriege der SPD-Hamburg schweigt sich in der aktuellen Führungskrise gegenüber ihren Mitgliedern und der Öffentlichkeit aus. Das hat Tradition, wirkt hilflos, sorgt für Verärgerung und öffnet Spekulationen Tür und Tor. HH-heute-Leserin Anke Disse* mit einem Gastkommentar hier zum „SPD – wie weiter?“ weiterlesen

Wandsbek: Kein Online-Wegewart

Wenn eine gute Idee mit Bedenkenträgern zusammenstößt, bleibt die Idee oft auf der Strecke. Jetzt wieder in Wandsbek: Die gute Idee, ein Internet-Forum einzurichten, in dem Bürger Schäden an Straßen melden können, wurde abgelehnt. Begründung: Dann könne die Verwaltung nicht mehr behaupten, sie habe von nichts gewusst, wenn es z.B. zu Unfällen komme. „Wandsbek: Kein Online-Wegewart“ weiterlesen

U 4: Alle Kosten falsch?

U-Bahn-Tunnel.jpegWährend Einweihungssenator Freytag weiter die U-Bahn vom Jungfernstieg in die Hafencity vorbereitet und seine Behörde an den Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren basteln lässt, haben die U-Bahn-Gegner noch einmal nachgerechnet. Ergebnis: Mindestens 500 Millionen Euro würde die Mini-Strecke kosten – doppelt so viel, wie Freytag angibt. „U 4: Alle Kosten falsch?“ weiterlesen

Osmani: Senat doch rechtzeitig gewarnt?

SCHATTENMANN.jpegWas die Polizei ermittelt, erfahren Verwaltung und Senat noch lange nicht. Nicht einmal vor Geschäften mit Kriminellen wird rechtzeitig gewarnt. Das behaupten in der Osmani-Affäre jedenfalls Uldall und Beust. Ein ganz anmderes Ergebnis ergab jetzt die Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Kerstan (GAL). „Osmani: Senat doch rechtzeitig gewarnt?“ weiterlesen

Oldenfelder Frühschoppen mit Ortwin Runde

SPD lädt ein zum Oldenfelder Frühschoppen mit Ortwin Runde:
„Ein Jahr nach der Wahl – Wo steht die Große Koalition?“

Hamburgs ehemaliger Erster Bürgermeister und jetzige Wandsbeker Bundestagsabgeordnete Ortwin Runde ist zu Gast beim nächsten Oldenfelder Frühschoppen. Der Frühschoppen der SPD Oldenfelde wird sich diesmal mit der Frage „Ein Jahr nach der Wahl – Wo steht die Große Koalition“ beschäftigen und findet statt am Sonntag, dem 3. September 2006, im Clubhaus des SC Condor, Berner Heerweg 188, 22159 Hamburg und beginnt um 10.30 Uhr.