Die Verschwörung im Berlin Express

Kino im Schanzenpark – noch ist das Hotel nicht fertig. Einlass 20 Uhr | Vorführungsbeginn Juli 22.00 Uhr, ab 1. August 21.30 Uhr, ab 15. August 21.00 Uhr | Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro | Leinwand 128 m2 | Stuhlverleih | Speisen und Getränke werden auf dem Gelände angeboten | Verbindung des Öffentlichen Verkehrs: Sternschanze U/S-Bahnen U3, S11, S21, S31, Schlump U2, U3 und Metrobus 4, Buslinien 115, 181

Beschreibungen und Fotos zu allen Filmen finden Sie unter: www.kino.de

Neuer Skandal bei der Sprachförderung

SCHULE_ZUNGE.jpegNachdem auf der Veddel, einem Stadtteil mit 90% nicht muttersprachlich deutschen Kindern, die Sprachförderstunden in der Schule gerade zum dritten Mal nacheinander massiv gekürzt worden sind, tut sich auch im Bereich der Kitas eine schlimme Lücke auf: Ein Teil der Kinder wird dort von der vorschulischen Sprachförderung ausgeschlossen, weil die Eltern einen „falschen“ Wohnsitz haben, bemängelt die Wahlkreisabgeordnete Carola Veit (SPD).
„Neuer Skandal bei der Sprachförderung“ weiterlesen

Filz ist jetzt schwarz

FILZ.jpegNa gut: Niemand hatte erwartet, dass die CDU nicht dafür sorgen würde, dass ihre getreuen Anhänger auf lukrative Posten gehievt werden, solange die Christdemokraten allein darüber entscheiden dürfen. Dass der Ex-Referent von Wirtschaftssenator Uldall jetzt ohne öffentliche Ausschreibung Hamburgs oberster Marketing-Mann werden soll, stößt Jürgen Schmidt (SPD) dennoch sauer auf. Was die taz darüber berichtet, finden Sie hier.

„Rize“ im Schanzenpark

Kino im Schanzenpark – noch ist das Hotel nicht fertig. Einlass 20 Uhr | Vorführungsbeginn Juli 22.00 Uhr, ab 1. August 21.30 Uhr, ab 15. August 21.00 Uhr | Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro | Leinwand 128 m2 | Stuhlverleih | Speisen und Getränke werden auf dem Gelände angeboten | Verbindung des Öffentlichen Verkehrs: Sternschanze U/S-Bahnen U3, S11, S21, S31, Schlump U2, U3 und Metrobus 4, Buslinien 115, 181

Beschreibungen und Fotos zu allen Filmen finden Sie unter: www.kino.de

Lesen Arme sonnabends nicht?

BUECHER.jpegUm die „Familienfreundlichkeit“ öffentlicher Bücherhallen zu verbessern, hat der Senat in einigen Bibliotheken die Sonnabend-Öffnungszeit um eine Stunde verlängert. Eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Carola Veit (SPD) ergab jetzt: In weniger privilegierten Stadtteilen (Mümmelmannsberg, Dehnheide, Jenfeld, Kirchdorf, Holstenstrasse, Neuallermöhe, Schnelsen, Steilhoop) bleiben die Hallen sonnabends ganz geschlossen. Und auch die neue Jugendbibliothek HOEB4U ist am Sonnabend zu.
„Lesen Arme sonnabends nicht?“ weiterlesen

„Vier Monate Klassenkeile“

In einem Interview mit der WamS äußert sich Altbürgermeister Henning Voscherau erstmals seit seinem Rückzug im Mai zu den damaligen Vorgängen („Vier Monate Klassenkeile“), den Chancen seiner Partei bei der Wahl 2008 („Es geht darum, die absolute Mehrheit der CDU zu brechen“), dem SPD-Spitzenkandidaten Mathias Petersen („Er macht das geschickt“) und der Rolle der GAL („Moderne Großstadtpartei“). Das Interview lesen Sie hier.

Gefährlicher Kurs beim Strafvollzug

photocaseGEFANGEN.jpegJustizsenator Lüdemann bewegt sich in Kusch-Manier, stellt die SPD fest. Gemeint sind damit Verschärfungen im Strafvollzug,die Hamburg jetzt allein einführen kann und will, weil die beschlossene Föderalismus-Reform solche Themen zur Ländersache gemacht hat.
„Gefährlicher Kurs beim Strafvollzug“ weiterlesen