Kompositionsstudierende stellen sich vor

Kompositionsstudierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg stellen sich vor

Konzertveranstaltung in der Reihe „Klangspiele – Entdeckende Konzerte neuer und neuester Musik“ am 25. Februar 2010 im Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765

Unter dem Motto „Kompositionsstudierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg stellen sich vor“ findet am Donnerstag, 25. Februar 2010, 19.00 Uhr, im Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, Reimarus-Saal, Trostbrücke 6, 20457 Hamburg, eine Konzertveranstaltung in der Reihe „Klangspiele – Entdeckende Konzerte neuer und neuester Musik“ statt. Prof. Fredrik Schwenk, Komponist und Studiendekan der künstlerischen Studiengänge der Hochschule für Musik und Theater, moderiert. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt beträgt 8 € (erm. 5 €). Um Anmeldung wird gebeten.

Dieses besondere Konzertereignis präsentiert junge Kompositionsstudierende aus den verschiedenen Kompositionsklassen der Hamburger Musikhochschule. Die Komponistinnen und Komponisten aus China, Griechenland, Korea, Rumänien und der Türkei sind persönlich anwesend und stellen in einer moderierten Gesprächsrunde ihre künstlerischen Intentionen und Arbeitsweisen vor.

Die Konzertreihe „Klangspiele – Entdeckende Konzerte neuer und neuester Musik“ fördert junge Musiker und Musikerinnen und soll helfen, Hemmschwellen beim Hören neuer und neuester Musik abzubauen. „Klangspiele – Entdeckende Konzerte neuer und neuester Musik“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und der Patriotischen Gesellschaft von 1765. „Klangspiele“ wird gefördert von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.

Die Patriotische Gesellschaft von 1765 stellt sich den Herausforderungen städtischen Lebens des 21. Jahrhunderts. Aus einer urbanen Haltung heraus handelt sie tolerant, politisch und nützlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.