Klara Winterstein: Beginenhochzeit

Neue Bücher Hamburger Autorinnen
Klara Winterstein aka Martina Bick liest aus ihrem historischen Roman „Beginenhochzeit“ (Ullstein TB)

Mittwoch, 03. November, 20.00 Uhr, Literaturhaus, Schwanenwik 38

Flandern um 1500: Nach einer harten Zeit voller Entbehrungen führt Agnes das sichere Leben einer Pförtnerin auf dem Beginenhof in Brügge. Das fromme Dasein als Begine hilft ihr, ein traumatisches Ereignis aus ihrer Vergangenheit zu vergessen. Ihre Ruhe findet jedoch ein Ende, als Agnes eines Morgens eine alte Mitschwester tot in ihrem Bett auffindet. Bei der Eröffnung des Testaments erfahren die Beginen, dass die Verstorbene es kurz vor ihrem Tod geändert hat: Ihr großes Vermögen soll an ihren Neffen, einen Brügger Reeder und Schiffsausstatter, übertragen werden. Schließlich wird Agnes, als die Magistra des Beginenhofs beschließt, das Testament anzufechten, vor eine wichtige Entscheidung gestellt …

Martina Bick hat sich viele Jahre mit der Geschichte der Beginen befasst und besuchte mehrmals den Beginenhof in Brügge.

Klara Winterstein ist das Pseudonym der Autorin Martina Bick, geb. 1956 in Bremen. Sie studierte Philosophie, Musikwissenschaft und Germanistik in Münster und Hamburg. Seit Beginn der 90er Jahre schreibt Martina Bick Kurzgeschichten und Kriminalromane.

Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. „Blutsbande“, „Heute schön, morgen tot“, „Die Landärztin“, „Die Spur der Träume“.

PD Dr. Marion Kobelt-Groch, Historikerin, moderiert (Autorin des Buches „Aufsässige Töchter Gottes“)
Eintritt: Euro 7,-/erm. 4,-
Kartenreservierungen unter:
Telefon 227 92 03 /207 69 037 oder FAX an 229 15 01
oder Mailto: lit@lit-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.