IBA auf Wilhelmsburg: Hopp oder Topp? (1)

30. Oktober, 14.30 Uhr, Bürgerhaus Wilhelmsburg (Mengestraße)

Die IBA Hamburg tritt an, Entwürfe für die Zukunft der Metropolen des 21. Jahrhunderts zu zeigen. Das »Labor« dafür ist die Elbinsel Wilhelmsburg, drei Leitthemen sind gesetzt: Metrozonen, Kosmopolis und Stadt im Klimawandel.

Auf der BUND-Fachtagung zur IBA 2013 will der BUND Hamburg das Augenmerk vor allem auf
folgende Fragen lenken:

– Wie innovativ sind die vorgeschlagenen Projekte für eine nachhaltige Stadtentwicklung tatsächlich?

– Wie wird eine moderne Stadt- und Landschaftsplanung organisiert?

– Wie geht Hamburg mit den Herausforderungen des Klimawandels um?

– Welchen Stellenwert haben Freiflächen und Schutzgebiete?

Der BUND will mit Fachleuten und den verantwortlichen Entscheidungsträgern diskutieren, welche Chancen die IBA für die Stadt birgt und welche mit der derzeitigen Planung möglicherweise verspielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.