Henning-Voscherau-Platz in der HafenCity feierlich eingeweiht

Der Vorplatz der HafenCity Universität, zwischen Buenos-Aires-Kai und Überseeallee, ist heute nach Altbürgermeister Dr. Henning Voscherau (1941 – 2016) benannt worden. Die Entscheidung der dafür zuständigen Senatskommission geht auf den Vorschlag von Bürgermeister Peter Tschentscher zurück, der den Platz heute gemeinsam mit Bezirksamtsleiter Falko Droßmann und Mitgliedern der Familie Voscherau einweihte.

Henning Voscherau war von 1988 bis 1997 Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und stellte in dieser Zeit unter anderem die Weichen für die Entstehung der HafenCity. Der Henning-Voscherau-Platz soll an den Altbürgermeister erinnern und sein Engagement für die HafenCity würdigen. 

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher: „Henning Voscherau hat über fast zehn Jahre die Geschicke der Freien und Hansestadt Hamburg gelenkt und sie auf den Kurs einer modernen Metropole gebracht. In seine Amtszeit fiel die wegweisende Entscheidung, ehemalige Hafen- und Industrieflächen in einen neuen und modernen Stadtteil zu verwandeln. Diese Entwicklung setzen wir mit dem neuen Stadtteil Grasbrook Richtung Süden fort. In unmittelbarer Nähe zum historischen Stadtkern ist die HafenCity heute eines der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekte Europas. Ich freue mich, dass zukünftig im Herzen der HafenCity ein attraktiver öffentlicher Platz unmittelbar neben der HafenCity Universität an den bedeutenden früheren Bürgermeister erinnert.“ 

Henning Voscherau hatte im Mai 1997 Pläne vorgestellt, die Hafenflächen am Nordufer der Elbe in die Innenstadt zu integrieren. Diese Pläne markieren den Beginn der Umwandlung einer Fläche von rund 157 Hektar Hafengebiet zu einem urbanen und attraktiven Stadtteil, die bis heute die Entwicklung Hamburgs entscheidend prägt. Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik hat sich Voscherau stets engagiert in die politischen Debatten in Hamburg und ganz Deutschland eingebracht. Henning Voscherau war bis zu seinem Tod ein wichtiger und hoch angesehener Vertreter der Freien und Hansestadt Hamburg. Er hat sich über viele Jahre und in unterschiedlichsten Funktionen durch öffentliches politisches Wirken um die Stadt verdient gemacht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.