Größte Unterrichtsstunde der Welt

Etwa zwei Millionen Schülerinnen und Schüler nehmen heute vormittag an der „größten Unterrichtsstunde der Welt“ teil. Auch eine Hamburger Schulklasse beteiligt sich – mit einer Unterrichtsstunde am Berliner Reichstag.

Vorab erreichte uns folgender Bericht:

Wenn am Mittwoch, dem 23. April 2008 die diesjährige Globale Bildungskampagne um 10 Uhr mit der Welt größten Unterrichtsstunde startet, wird sich auch eine Hamburger Schulklasse mit einer Schulstunde der besonderen Art beteiligen: 31 Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen der Geschwister-Scholl-Schule fahren mit den Lehrerinnen Barbara Geier und Jessica Prehm sowie ihrem
Schulleiter Frieder Bachteler nach Berlin, um in Sichtweite des Reichstags von 10 bis 10.30 Uhr eine öffentliche Schulstunde abzuhalten (an der Westseite der Heinrich-von-Gagern-Straße).
Anschließend werden die SchülerInnen mit Abgeordneten des Bundestages über die Frage diskutieren, welchen Wert Bildung weltweit hat und haben soll. Die Staats- und Regierungschefs der G8 werden symbolisch als „Big Heads“ – überdimensionale Pappmascheeköpfe – vertreten sein.

Die Englischlehrerin Barbara Geier hat die Teilnahme der Geschwister-Scholl-Schule an der Globalen Bildungskampagne mit initiiert: „Weltweit können mehr als siebzig Millionen Kinder nicht zur Schule gehen. Wir demonstrieren für die Unterstützung derjenigen, denen das Recht auf Bildung bislang verwehrt wird.“

Deutschlandweit beteiligen sich mehr als 100 Schulen an der „größten Unterrichtsstunde der Welt“: Weltweit wird mit mehr als zwei Millionen teilnehmenden Menschen in rund 150 Ländern gerechnet. Damit wäre ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.