GEW veröffentlicht „Leitlinien für gute Bildungspolitik in Hamburg“

In Deutschland hängt der Bildungserfolg in hohem Maße von der sozialen Herkunft der Menschen ab. Diese Tatsache belegt, dass unser Bildungssystem nicht das leistet, was seine vornehmste und verfassungsrechtlich gebotene Aufgabe in einer demokratischen und auf Teilhabe angewiesenen Gesellschaft ist: Mit seinen Mitteln Chancenungleichheit zu reduzieren.

Daher fordert die GEW ein Gesamtsystem von Erziehung und Betreuung, von Bildung und Wissenschaft, in dem alle Menschen ihr Recht auf Bildung verwirklichen können und in dem die Beschäftigten Arbeitsbedingungen vorfinden, die eine professionelle, pädagogische und wissenschaftliche Arbeit ermöglichen.

Zur Bürgerschaftswahl im Februar 2020 hat die GEW Hamburg nun Leitlinien vorgelegt, in der sie ihre Forderungen an die Parteien formuliert mit der Erwartung, dass diese ernstgenommen und umgesetzt werden. Auch bei unseren Veranstaltungen mit Bürgerschaftsabgeordneten zu den Themen Schule, Hochschule und Weiterbildung nehmen wir auf unsere Leitlinien Bezug.

Die Leitlinien befinden sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.