Gemeinsam streiten für Demokratie

Kongress „Gemeinsam für gelebte Demokratie“, 4. Mai 2017 in Köln: Von den europaweiten „Pulse of Europe“-Demos über Proteste gegen Korruption in Rumänien bis zu friedlichen Protesten in der Türkei – überall in Europa gehen Menschen auf die Straße: um die Demokratie zu schützen und neu zu beleben. Die „Allianz für Weltoffenheit“ will Anfang Mai in Köln diskutieren, wie Demokratie im Alltag der Menschen erfahrbar werden kann.

2016 gründete sich die „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt“. Die Allianz sei „eine der größten zivilgesellschaftlichen Allianzen, die wir bisher in Deutschland gesehen haben“, so der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann.

Demokratie erlebbar machen
Jetzt lädt die Allianz am 4. Mai 2017 zu einem großen Demokratiekongress nach Köln ein.

„Demokratie braucht aktive Beteiligung. Demokratie erfordert Mut.“
„Demokratie lebt von der Verantwortung jedes und jeder Einzelnen und der Solidarität der Gemeinschaft“, heißt es in der Einladung zum Kongress. „In unserem Land gibt es zahlreiche Menschen, die sich tagtäglich in ganz unterschiedlicher Weise dafür einsetzen, dass wir in einer gerechten, freien und weltoffenen Gesellschaft leben können. Beim Kongress der Allianz für Weltoffenheit wollen wir dieses Engagement sichtbar machen.“

Mehr Infos zum Demokratiekongress

Partner der „Allianz für Weltoffenheit“ sind die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, die Deutsche Bischofskonferenz, der Deutsche Gewerkschaftsbund, der Deutsche Kulturrat, der Deutsche Naturschutzring, der Deutsche Olympischer Sportbund, die Evangelische Kirche in Deutschland, der Koordinierungsrat der Muslime und der Zentralrat der Juden in Deutschland. Mehr als 140 weitere Verbände unterstützen die Allianz.

Jetzt für den Demokratiekongress am 4. Mai in Köln anmelden:
Anmelden können Sie sich unter:
www.bpb.de/demokratiekongress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.