GAL muss glaubhafte Klimaschutzpartei bleiben!

Äußerst kritisch sieht die Grüne Jugend (GJHH) die Entscheidung der Altvorderen für das Kraftwerk Moorburg. Glaubwürdigkeit sei wichtiger als die Fortführung einer Koalition.

Die Landesvorsitzende Jennifer Broocks der GRÜNEN JUGEND Hamburg (GJHH) zur Genehmigung des Kohlekraftwerks in Moorburg: „Wir sind sehr enttäuscht über die Genehmigung. Auch wenn das Kraftwerk rechtlich nicht zu verhindern war, ist die Bauerlaubnis eine ökologische Katastrophe und steht im Widerspruch zu dem von uns zusammen mit der GAL geführten Bürgerschaftswahlkampf.
Eine Fortführung der Koalition sehen wir sehr kritisch. Die GAL läuft Gefahr das in sie gesetzte Vertrauen ihrer Wählerinnen und Wähler zu verlieren. Die GAL und Bündnis 90 / Die Grünen müssen die glaubhafte Klimaschutz-Partei in Deutschland bleiben!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.