Fair bis zum Geldbeutel?

Tipps zu ethischen und nachhaltigen Geldanlage

Die Verbraucherzentrale Hamburg lädt im Rahmen der Fairen Woche 2010 zu einer Informationsveranstaltung über ethische und nachhaltige Geldanlagen ein:

Dienstag, 21. September 2010, 18.30 – 20.30 Uhr,
in der Verbraucherzentrale, Kirchenallee 22, 20099 Hamburg.

„Weiß ich, was mit meinem Geld passiert?“ Seit der Finanzkrise ist das Bewusstsein für ethisches Sparen und für nachhaltige Geldanlagen höher denn je. Immer mehr Kunden möchten wissen, welche Wirkungen mit ihren Ersparnissen erzielt werden. Ethische Geldanlagen auch für Normalverdiener eine Möglichkeit, sozial und ökologisch verträgliche Projekte zu unterstützen. Durch Mikrokredite bekommen viele Menschen vor allem in den sogenannten Entwicklungsländern die Chance, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Die Veranstaltung schafft einen Überblick über nachhaltige Geldanlagen und Anbieter und informiert darüber, was man als Verbraucher beachten sollte. Außerdem wird über die Rolle und Entwicklungspotenziale der Mikrokredite und Genossenschaften für die Länder des Südens berichtet. Die Referentinnen des Abends kommen von der Verbraucherzentrale Hamburg und von Oikokredit Förderkreis Norddeutschland.

Veranstalter: Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V. und
Verbraucherzentrale Hamburg e.V.

Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.