EVG: Schwarzfahren muss eine Straftat bleiben

Seit langem wird darüber diskutiert, Schwarzfahren zu entkriminalisieren – und zur Ordnungswidrigkeit herabzustufen. Jetzt macht die erste Landesregierung Nägel mit Köpfen.

Aber falsch bleibt falsch! Denn das wäre eine Einladung zur bewussten Regelübertretung. Das würde das Gewaltpotenzial in öffentlichen Verkehrsmitteln noch einmal verschärfen.

Politiker/innen können sich vielleicht nicht vorstellen, welche Unverschämtheiten sich unsere Kolleginnen und Kollegen (nicht nur) im Prüfdienst anhören müssen. Und zu welchen plötzlichen Gewaltausbrüchen ertappte Schwarzfahrer fähig sind.

Das ist das eigentliche Problem und da müssen wir ran. Deshalb hat die EVG das Gesetzesvorhaben auch umgehend öffentlich scharf kritisiert. Denn wenn die Justiz entlastet werden soll, kann das nur durch mehr Personal geschehen und nicht dadurch, dass man Straftatbestände abschafft und die Beschäftigten damit alleine lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.