Christine Böer: Gerichtsprozesse als Spiegelbild unserer Zeit

„Gerichtsprozesse als Spiegelbild unserer Zeit – Gezeichnete im doppelten Sinn“

Landeszentrale für politische Bildung lädt zu Veranstaltung mit der Gerichtszeichnerin Christine Böer ein

Für Donnerstag, 09. Februar 2012, 19.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr, lädt die Landeszentrale für politische Bildung zu einer bebilderten Vortragsveranstaltung mit der Gerichtszeichnerin Christine Böer in die Grundbuchhalle des Landgerichts, Eingang Glacischaussee / Ecke Sievekingplatz, in 20355 Hamburg, ein.

In deutschen Gerichten dürfen nur Zeichnerinnen und Zeichner die Aktion live festhalten. Die Subjektivität der zeichnerischen Darstellung schützt das Individuum.

Seit 30 Jahren arbeitet Christine Böer für alle namhaften Print-und Fernseh-Medien. Sie bringt Zuhälter, Attentäter, Dealer, Erpresser und Kidnapper zu Papier – und deren Opfer.

In einem Vortrag mit vielen Bild-Beispielen berichtet die zeichnende Journalistin Christine Böer über zahlreiche spektakuläre Gerichtsprozesse, die sie zeichnerisch begleitet und dokumentiert hat.

„Ich bin Seismograf und gebe Erschütterungen über meinen Stift an den Betrachter weiter“ sagt die

passionierte Menschenbeobachterin über ihr seltenes Metier, das Erfahrung, Können sowie Takt-und Fingerspitzengefühl voraussetzt.

Im digitalen Zeitalter, in dem Authentizität seltener wird und immer mehr virtuelle Elemente die Optik einer Nachricht beeinflussen, sind Böers Zeichnungen ein Plädoyer für den menschlichen Fokus. Zusammenhänge werden sichtbar; ebenso wie das Wechselspiel der Kräfte Macht und Ohnmacht.

Sibylle Umlauf, Präsidentin des Hamburger Landgerichts, wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen.

Der Eintritt ist frei.

VORANMELDUNGEN bis Dienstag, 07. Februar 2012,

bitte an Annika Fritzsche in der Landeszentrale für politische Bildung,

E-Mail: annika.fritzsche@bsb.hamburg.de, Telefon: 040 / 4 28 23 48 08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.