Abendblatt weiter kostenlos lesen

Hamburg-Nachrichten im Abendblatt nur noch gegen Bezahlung? Die Maßnahme hat zwar den Zugriff auf hh-heute.de erhöht, aber sie kann zumindest teilweise umgangen werden. Die ZEIT berichtet über gleich drei Varianten, auch weiterhin kostenlos zu lesen.

So berichtet die ZEIT:

Erstens: Überschrift bei Google eingeben und in dem News Aggregator aufrufen. Zweitens: Der Surfer stellt den User Agent seines Webbrowsers so ein, dass er sich als Google-Bot ausgibt. Und drittens, die einfachste Möglichkeit: Der Nutzer gibt statt „www“ einfach „mobile“ in der Adresszeile des Browsers ein und besucht beispielsweise mobile.abendblatt.de. So hat er vollen kostenlosen Zugriff auf die Inhalte, und das ohne Werbung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.