36. Schwarze Nacht mit Christoph Ernst

36. Schwarze Nacht in der Sonnenseite
(Weidenallee 24)
Freitag, 15. Oktober, 21 Uhr, Eintritt frei

Der Oktober ist nicht mehr rot – aber bei diesem Ernst bleibt’s blutig…

Christoph Ernst

Geboren 1958 in Hamburg, studierte Christoph Ernst Geschichte in Hamburg und New York. Nach längerem Berlinabstecher lebt er heute in Hamburg und in Klein Zecher als Autor, Maler und Dozent für fiktionale Erzähltechniken. Er ist Mitglied der Hamburger Schreibgruppe „Tippgemeinschaft“.

Für Christoph Ernst ist der Kriminalroman ein „zeitgeschichtliches Panoramafenster“, wie ein Kritiker schrieb. Sein Ermittler Jacob Fabian muss sich beispielsweise tief in die jüngere deutsche Geschichte (Kein Tag für Helden ) einarbeiten oder in die ungesunden Tiefen des unglaublichen Umgangs der Pharmaindustrie mit unserer Gesundheit (Fette Herzen) „vergraben“…

Es gibt Shortstorys satt. Das kann man auch gern weitersagen.
Mehr von und über Christoph Ernst auf: www.blutiger-ernst.com

www.schwarzenaechte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.