1. MAI: SOLIDARITÄT – VIELFALT – GERECHTIGKEIT

Unter dem Motto „Solidarität – Vielfalt – Gerechtigkeit“ rufen Hamburgs Gewerkschaften zum 1. Mai zu Aktionen in Barmbek, Bergedorf und Harburg auf


Am Tag der Arbeit gehen wir wieder auf die Straße – mit Dir!
Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften!
Die Große Koalition hat sich für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einiges vorgenommen. Aber das reicht nicht. Wir wollen mehr soziale Gerechtigkeit, mehr solidarische Politik, mehr Förderung der Vielfalt. Wir werden die Bundesregierung drängen, die politischen Weichen in die richtige Richtung zu stellen: Solidarität statt gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung, klare Kante gegen Rassismus und extreme Rechte.
Hier geht es zum Aufruf des DGB zum Tag der Arbeit 2018

Alle Infos zu unserer zentralen Demonstration und Kundgebung in Hamburg, sowie denen in Bergedorf und Harburg:

Hamburg
11:00 Uhr: 1. Mai Demonstration
Für gute Arbeit, gute Bildung, soziale Stadt
Treffpunkt: S-Bahnhof Ohlsdorf
Von dort geht es über die Fuhlsbüttler Straße bis zum Museum der Arbeit.
12:00 Uhr: Kundgebung
Bert-Kaempfert-Platz / Museum der Arbeit
Anschließend Konzert mit Bernadette La Hengst.
Redner/-innen:
Katja Karger, DGB-Vorsitzende Hamburg
Hans-Jürgen Urban, IG-Metall-Hauptvorstand
Robert Gaudl – DGB-Jugend Hamburg

Bergedorf
10:00 Uhr: 1. Mai Demonstration
Treffpunkt: Lohbrügger Markt
11 Uhr: Kundgebung, Rathauspark
Redner:
Ulf von Krenski, Bezirksamt Bergedorf
Ernst Heilmann, DGB Bergedorf
Fabio de Masi, MdB/ Die Linke

Harburg
10:00 Uhr: 1. Mai Demonstration
Treffpunkt: Harburger Marktplatz (Sand)
11:00 Uhr: Kundgebung, Kulturzentrum Rieckhof, Rieckhoffstraße 12
Redner/-innen:
Brigit Rajski, Bezirksversammlung Harburg
Rajko Pientka, IG BCE
Olaf Wüpperling, Betriebsrat Vibracoustic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.